5 kreative Hacks für Badezimmermöbel – so holst du das meiste raus

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 3,67 von 5)
Loading...

Waschbecken mit umliegender Badezimmer-Dekoration
Im Badezimmer ist Ordnung noch wichtiger als in den meisten anderen Räumen der Wohnung: Hier sollte es nicht nur übersichtlich und praktisch zugehen, sondern auch die Hygiene spielt eine wichtige Rolle. Mit ein paar kreativen Ideen sind Beauty-Produkte, Haarbürsten, Handtücher und Kleinkram im Badezimmer gut sortiert und leicht zugänglich.

Pfiffige und stilechte Einrichtung vom Fachhändler

Badezimmer werden in Deutschland häufig stiefmütterlich behandelt: Enge Räume, oft ohne Fenster und natürliches Licht, sind auf das Minimalste an Einrichtung reduziert. Dusche, Toilette, Waschbecken und eventuell ein Spiegel, mehr ist normalerweise nicht vorgesehen. Platz, um das Badezimmer in eine Wellnessoase zu verwandeln, gibt es eher nicht. Es sei denn, man baut sich selbst sein Haus mit Wunschbad.

Findige Einrichter haben sich einiges überlegt, um das Badezimmer trotz Enge zu einem angenehmen Raum zu machen. Viele Badezimmer-Einrichtungen überzeugen deshalb mit schlichter Eleganz und modernen Accessoires. Dabei erkennt man bei manchen der Produkte durchaus noch die Herkunft aus anderen Bereichen: Offene Regale aus warmen Hölzern erinnern an edle Bücherzimmer, flache Hängeregale an Tür-Schuhschränke und die Innengestaltung des Hängeschranks an ein Gewürzregal …

Kleine Räume sinnvoll nutzen

Alltägliche Einrichtungsgegenstände, die jeder Ecke zu finden sind, sind eigentlich langweilig. Warum also nicht selbst Hand anlegen? Mit den folgenden fünf Hacks wird das Badezimmer ein bisschen übersichtlicher und kreativer:

  • Statt Ablage über dem Waschbecken einfach ein Brett mit mehreren kreisrunden Durchbrüchen anbringen. In jedem Kreis sitzt ein Blumentopf aus Terrakotta: Einer für die Haarbürsten und Kämme, einer für die Zahnbürsten und Zahnpastatuben, einer für die Wattestäbchen und so weiter.
  • Statt einem simplen Schrank unter dem Waschbecken zu platzieren, gibt es formschöne Bretter (oder zwei oder drei) unter dem Waschbecken. Diese praktischen Regale lassen sich sogar relativ leicht selber bauen. In dem offenen Stauraum riechen die Handtücher nicht muffig und sind frei zugänglich.
  • Die Hakenleiste aus der Küche wandert ins Badezimmer. An den einzelnen Haken hängen Duschschwamm, Rückenbürste, Duschgel, Shampoo, Conditioner und mehr. Aus rostfreiem Edelstahl darf die Leiste in der Duschkabine angebracht werden, ansonsten besser daneben.
  • Die Blumenampel scheint auf den ersten Blick überholt und nicht besonders spannend. Allerdings gilt dies nicht für den Einsatz im Badezimmer: Oben sitzt eine nette Hängepflanze, im Körbchen darunter wohnen die Haargummis, darunter die Rasiersachen.
  • Der Fön nervt im Regal? Kein Problem. Schlanke Föne fühlen sich kopfüber im Zahnbecherhalter an der Wand wohl. Bitte nicht zu nah am Waschbecken anbringen!

Manche Materialien vertragen das Klima nicht

Es besteht immer noch ein wenig Scheu, in Räumen wie Küche oder Badezimmer Möbel und Einrichtungsgegenstände zweckentfremdet einzusetzen. Da das Klima in diesen Räumen extra feucht und warm ist, mag das auch durchaus verständlich sein. Trotzdem: Möbel aus Massivholz, alles aus Kunststoff und Edelstahl sowie Glas sind auf jeden Fall feuchtigkeitsbeständig. Die hohe Luftfeuchtigkeit und die wechselnden, meist eher hohen Temperaturen im Badezimmer machen diesen Materialien nicht viel aus. Insofern ist es egal, ob die Glasvase im Wohnzimmer auf einen Strauß Rosen wartet oder im Badezimmer auf der Ablage ein formschönes Behältnis für die Lockenwickler stellt.

Achtung aufgepasst!
Stücke aus folienbeschichteten Verbundmaterialien sind dagegen keine so gute Idee: Die Beschichtung löst sich in der hohen Luftfeuchtigkeit des Badezimmers normalerweise, das Material darunter quillt auf und schimmelt irgendwann.

Video: ROOMTOUR + DEKO HACKS Badezimmer renovieren vorher-nachher

Mit Hacks gegen die Spezialisierung

Die starke Spezialisierung und Zweckbindung aller Gegenstände im häuslichen Bereich ist ein typisches Phänomen der heutigen Zeit. Mit Hacks kann man dem sinnvoll entgegenwirken und ein bisschen Individualität und Kreativität in die eigenen vier Wände bringen.

Ob Blumentöpfe für die Bürsten, Schuhregale für die Pediküre oder Omas Sammelteller als Aufbewahrungsschale für den Schmuck: Im Badezimmer kann man so manchem Stück zu einem neuen, sinnvollen Leben verhelfen.

Titelbild: ©istock.com – ake1150sb

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*