Tierversuche für Kosmetik? Die Vorteile veganer Kosmetik

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Vegane Kosmetik ohne Tierversuche - Frau mit Wassermelone

Der vegane Lebensstil liegt im Trend. Vegan kann jedoch nicht nur die Ernährung sein – auch die Kosmetik kann wesentlich vom Tierschutzgedanken beeinflusst werden.

Wer verwendet vegane Kosmetik?

Wer wirklich Veganer ist, wird konsequent vegane Kosmetikprodukte nutzen. Sie spiegeln die ethischen Grundsätze, die vor allem den Tierschutz, aber auch den Umweltschutz und die soziale Verantwortung im Blick haben, wieder. Dennoch ist der Gebrauch veganer Kosmetik nicht nur auf vegan lebende Menschen beschränkt.

Da viele Produkte dieser Art eine hohe Qualität besitzen und häufig auch aus dem Bereich der Naturkosmetik stammen, sind sie auch bei Vegetariern und Omnivoren (Allesessern) beliebt. Dabei ist die Welt der veganen Kosmetik mittlerweile nur noch schwer zu überblicken. Hier existieren zahlreiche Produkte, die Gesichts-, Körper- und Haarpflege beinhalten.

Dabei sind folgende Aspekte kennzeichnend für vegane Kosmetik:

  • Frei von Produkten tierischer Herkunft (beinhaltet auch Milchprodukte)
  • Verwendete Inhaltsstoffe nicht im Tierversuch getestet
  • Produkt selbst nicht im Tierversuch getestet.

Video: DIY – Pflegende Kosmetik aus Löwenzahn herstellen

Tierversuche für Kosmetik – was ist das Problem daran?

Veganer und Tierversuchsgegner kritisieren vor allem Tierversuche für Kosmetik. Hier leiden Tiere für Produkte, die lediglich der Schönheitspflege dienen sollen (denen also keine lebenswichtige Bedeutung zukommt). Tierversuche sind auch deshalb umstritten, da die Ergebnisse nicht zwangsläufig auf den Menschen übertragbar sind. Hinzu kommt, dass auch Tierversuche für Kosmetik grausam sein können und nicht selten großes Leid bei Lebewesen erzeugen.

Dabei gilt, dass Tierversuche im Bereich der Kosmetik entbehrlich sind. Es gibt zahlreiche andere Methoden, mit denen die Verträglichkeit der Produkte für die Anwendung beim Menschen getestet werden kann.

Auch bei veganer Kosmetik wird die Verträglichkeit selbstverständlich geprüft, bevor die Produkte auf dem Markt erscheinen.

Welche Vorteile hat vegane Kosmetik?

Es gibt verschiedene Gründe dafür, warum vegane Kosmetikprodukte sich wachsender Beliebtheit erfreuen können. Zum Beispiel ist vegane Kosmetik der Naturkosmetik sehr nahe. Obwohl diese beiden Begriffe nicht identisch sind – die Inhaltsstoffe beider Kosmetikarten sind häufig direkt der Natur entnommen und nur geringfügig aufbereitet. Damit stehen die Chancen gut, dass das jeweilige Produkt auch für Personen mit empfindlicher Haut verträglich ist.

Achtung aufgepasst!
Wer vegane Kosmetik kauft, setzt ein Zeichen gegen Tierversuche für Kosmetik. Gleichzeitig werden Unternehmen gefördert, die auf vegane Kosmetikprodukte setzen. Andere Firmen werden dazu angehalten, ihr Sortiment anzupassen und ebenfalls auf die fragwürdigen Tierversuche für Kosmetika zu verzichten. Nicht zuletzt macht Kosmetik, die ohne Tierleid hergestellt worden ist, auch einfach ein gutes Gefühl.

Vegane Kosmetik – eine gute Wahl

Wenn es um Kosmetikprodukte geht, kann ethische Verantwortung nicht schaden. Vegane Kosmetikprodukte verzichten auf Tierversuche und auf die Verwendung von Inhaltsstoffen tierischer Herkunft. Wer sicher sein möchte, dass seine verwendete Kosmetik – also Gesichts-, Körper- und Haarpflege – ganz ohne Leid von Tieren entstanden ist, sollte auf vegane Kosmetik zurückgreifen.

Titelbild:© istock – nicoletaionescu

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*