Die Haare auf natürliche Weise pflegen und stylen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Frau mit lange blonden Haaren liegt mit dem Rücken im Gras und hat Blumen im HaarIn puncto Kosmetik und Haarpflegeprodukte greifen immer mehr Frauen zu umweltfreundlichen und nachhaltigen Bio-Artikeln. Sie möchten ihre Haare ohne Chemie waschen, pflegen und stylen. Der Trend hat mittlerweile auch Einzug in zahlreiche Friseursalons gehalten – Naturkosmetik und nachhaltige Haarpflegeprodukte sind dort mittlerweile sogar ein klarer Wettbewerbsvorteil.

In Naturkosmetik stecken nicht automatisch nur natürliche Inhaltsstoffe

Seit einiger Zeit ist der Naturkosmetik-Trend auch auf unseren Köpfen angekommen. Immer häufiger wird bei herkömmlichen Haarpflege-Produkten nämlich über Inhaltsstoffe wie Silikone, Laureth-Sulfate und andere chemische Substanzen berichtet, die Gift für den Körper sind. Ob Henna, Zucker, Kokos oder Reis – es gibt mittlerweile zahlreiche Styling-Produkte, Shampoos, Spülungen und selbst Colorationen, die frei von den schädlichen Zusatzstoffen sind. Gerade für Menschen mit Unverträglichkeiten oder empfindlicher Kopfhaut, die nach Alternativen suchen, sind sie ein echter Segen.
Die passende Pflege zu finden, ist bei der riesigen Auswahl aber oft gar nicht so einfach. Und nicht jedes Produkt, auf dem ein natürlicher Wirkstoff angepriesen wird, enthält auch tatsächlich biologische Inhaltsstoffe. Das liegt daran, dass der Begriff „Naturkosmetik“ nicht gesetzlich geschützt ist und einige Hersteller ihre Artikel nach eigenen Kriterien zertifizieren. Ist man auf der Suche nach echter Naturkosmetik für das Haar, sollte man sich an Siegeln wie beispielsweise

• Ecocert
• BDIH und
• NaTrue

orientieren. In diesem Fall ist es frei von PEGs, Silikonen, Erdölderivaten und Parabenen. Außerdem beinhaltet es keine synthetischen Farb- und Duftstoffe.

Worin besteht der Unterschied zu herkömmlichen Haarpflegeprodukten?

Eine Schüssel steht auf einer Oberfläche und ist mit einem natürlichen Haarpflege Produkt gefülltNatürliche Shampoos und Spülungen lassen sich genauso sicher und bequem anwenden wie herkömmliche Haarpflege-Produkte. Auch im Hinblick auf Reinigung und Duft stehen sie herkömmlichen Artikeln in nichts nach. Der wichtigste und größte Unterschied besteht in ihren weitestgehend synthetikfreien Inhaltsstoffen, an deren Stelle natürliche, waschaktive Substanzen treten. So wird zum Beispiel das stark entfettende Sodium-Laureth-Sulfat durch Zuckertenside aus Kokos, Mais oder Kartoffeln ersetzt.

Bei natürlicher Haarpflege geht es nicht nur darum, dass das Haar gesund aussieht, sondern vielmehr um seine Gesunderhaltung und die der Kopfhaut. Herkömmliche Shampoos und Spülungen arbeiten oft mit Silikonen, um dem Haar Glanz zu verleihen. Diese lagern sich auf der Haaroberfläche und der Kopfhaut ab. Wenn man nun auf Bio-Produkte umstellt, können diese Rückstände bewirken, dass die Haare einige Wochen strohig und glanzlos wirken. Das Ergebnis wird sich verbessern, sobald sich die angelagerten Stoffe der alten Produkte gelöst haben.
Anstelle von Silikon machen bei natürlichen Haarpflegeprodukten Wachse und Öle aus

• Kokos
• Jojoba
• Mandel oder
• Macadamia

das Haar weich, gut kämmbar und verleihen ihm Glanz. Hinzu kommen Pflanzenextrakte, die es stärken und pflegen. Brennnessel trägt beispielsweise zur zusätzlichen Kräftigung bei, während Wacholder gegen Schuppen hilft. Statt künstlicher Duftstoffe sorgen ätherische Öle für einen angenehmen Geruch.

Video: Meine natürliche Haarpflege Routine

Haarfarben aus natürlichen Rohstoffen

Selbst Haare färben ist mittlerweile mit natürlichen Pflanzenfarben möglich. Dafür kommen neben Henna auch andere farbgebende Rohstoffe wie zum Beispiel

• Blauholz
• Hibiskus
• Kaffee
• Walnuss-Schalen
• schwarzer Tee oder
• Rote Bete

zum Einsatz.

Achtung aufgepasst!
Wer seine Haare gerne natürlich färben möchte, sollte aber wissen, dass Naturfarben nicht aufhellen, sondern nur gleich helle oder dunklere Nuancen erzeugen können. Das Ergebnis kann im Gegensatz zu chemisch gefärbtem Haar aber sehr lange halten. Am besten testet man den Effekt von Naturfarbe vorab an einer unauffälligen Probesträhne, bevor man sie auf dem kompletten Haar anwendet.

Nachhaltige Pflegeprodukte beim Friseur

Die Nachfrage nach natürlicher Haarpflege und nachhaltigen Produkten steigt auch immer mehr in zahlreichen Friseursalons. Viele von ihnen verfolgen mittlerweile sogar schon ein grünes Konzept, das bei der Einrichtung anfängt und sich über eine nachhaltige Arbeitsweise bis hin zu einem komplett grünen Produktbereich erstreckt. Wie man einen nachhaltigen und grünen Friseursalon nach und nach umsetzen kann, wird sehr anschaulich auf dieser Webseite erklärt. Grüne Konzepte bedeuten aber nicht zwangsläufig, dass man den Salon komplett umkrempeln und neu einrichten muss. Stattdessen genügt es auch völlig, im Kleinen zu beginnen.

Titelbild: © istockphoto – Andreas Rodriguez
Textbild: © istockphoto – kazmulka

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*