Fit ins neue Jahr! Tipps & Tricks für einen gesunden Start in das Jahr 2017

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Hantel, Trinkflasche und Äpfel
Alle Jahre wieder nimmt sich ein Großteil der Bundesbürger vor, gesünder zu leben und den Alltag sportlicher zu gestalten. Auch in diesem Jahr stehen Gewichtsreduktion und gesunde Ernährung wieder ganz oben auf den Hitlisten der guten Vorsätze. Realisieren lassen sich diese Vorsätze leichter als viele denken – mit realistischen Zielen sowie ein wenig Durchhaltevermögen und Konsequenz.

Mit Sport fit ins neue Jahr: Realistische Ziele konsequent verfolgen

Mehr Sport treiben möchten die meisten Menschen nicht unbedingt aus purer Freude an der Bewegung. Meist steht im Hintergrund der Wunsch nach einem Gewichtsverlust und einem fitteren, attraktiveren Äußeren oder die Notwendigkeit, der Gesundheit zuliebe ein paar Kilos zu verlieren.

Unabhängig von der Motivation gilt: Wer fit ins neue Jahr starten und sein Fitnesslevel steigern will, sucht am besten nach einem Training, das Spaß macht und geeignet ist, das Trainingsziel zu erreichen.

Die Grundfitness  lässt sich bereits mit 2-3 leichten Ausdauer-Einheiten pro Woche steigern – um den Körper zu formen, ist jedoch ein regelmäßiges, abwechslungsreiches und ausgewogenes Krafttraining erforderlich. Grundsätzlich wichtig ist es, sich sowohl konkrete (also messbare) als auch realistische Ziele zu setzen, um sich für das neue Training längerfristig motivieren zu können. Wird ein großes Ziel (z.B. 20kg Gewichtsverlust und Straffung des Körpers) angestrebt, ist es sinnvoll, kleinere Zwischenziele zu definieren und sich bei Erreichen zu belohnen (z.B. mit einer Wellness-Anwendung).

Mit der richtigen Ernährung fit ins neue Jahr

Die Fitness steigern und gesünder leben lässt sich aber nicht nur durch mehr oder andere Sporteinheiten sondern auch durch eine sinnvolle Umstellung der Ernährung. Wer nach den Feiertagen lediglich 1-2 Extrakilos verlieren möchte, kann zum Jahresbeginn eine 1- bis 2-wöchige Detox-Kur absolvieren. Viel gesundes Obst und Gemüse und viel Wasser helfen dabei, den Körper von Giftstoffen zu befreien, Extrakilos loszuwerden und sorgen nebenbei für eine schöne, strahlende Haut.

Achtung aufgepasst!
Wer allerdings eine größere Gewichtsreduktion anstrebt, sollte auf Kuren und Crash-Diäten verzichten und eine langfristige Ernährungsumstellung anstreben. Der Körper benötigt mindestens drei Monate, um sich an ein neues Essverhalten zu gewöhnen – stabil ist das neue Verhalten sogar erst nach etwa drei Jahren.

Langfristig gilt es daher, versteckte Dickmacher (z.B. fette Soßen, Fruchtsäfte, Softdrinks, Alkohol) aus dem Alltag zu verbannen und ernährungsphysiologisch sinnvolle Nahrungsmittel wie Gemüse, Proteinquellen, Obst, hochwertige Fette und Kohlenhydrate in ausreichender Menge in die Ernährung zu integrieren. Wer auf regelmäßige Mahlzeiten (etwa alle drei Stunden tagsüber) ebenso achtet wie auf ausreichend Zeit beim Essen, eine begrenzte Kalorienzufuhr und viel Flüssigkeit in Form von Wasser und ungesüßten Tees, kann fit ins neue Jahr starten und auf gesunde, nachhaltige Weise sogar an Gewicht verlieren.

Video: Optimaler Fitness Fatburner BBP für Anfänger (1/2) – Abnehmen für zuhause – Fit mit Anna – HD

Tricks und Tipps für schnelle Erfolge

Natürlich gibt es neben den klassischen Garanten für einen gesunden und fitten Lebensstil (ausreichend Bewegung im Alltag plus regelmäßiges Training, regelmäßige und hochwertige Mahlzeiten, viel trinken) auch einige Tricks, Tipps und Fittnesstrends, die schneller gesund und fit wirken lassen. Sie eignen sich z.B. im Vorfeld wichtiger Events (z.B. Hochzeit oder Klassentreffen), sollten aber nicht dauerhaft oder exzessiv angewendet werden. Dazu zählen u.a.:

  • Kurzfristig Kalorienzufuhr auf 1500 – 2000 Kalorien/Tag senken
  • Ernährungsfokus auf Gemüse und Proteinquellen
  • Verzicht auf Kohlenhydrate am Abend
  • Viel Wasser trinken
  • Verzicht auf Alkohol (Alkohol hat nicht nur viele Kalorien, sondern hemmt auch die Fettverbrennung)
  • Intensives Training (z.B. Intervalltraining), am besten an der frischen Luft zur Lieblingsmusik
  • Möglichst viel frische Luft (vermehrte Sauerstoffzufuhr + Sonnenlicht zur Vitamin-D-Bildung)
  • Wechselduschen (regen den Kreislauf an und stärken das Immunsystem)
  • Ausreichend erholsamer Schlaf
  • Salzbäder (entziehen überflüssiges Gewebewasser, regen Stoffwechsel an)
  • Essfreie Zonen schaffen und Ungesundes gar nicht erst kaufen

Jahresbeginn mit neuen Routinen verknüpfen

Der Jahresbeginn ist der ideale Zeitpunkt, um alte Gewohnheiten über Bord zu werfen und mit einem neuen Bewegungs- und Ernährungsplan fit ins neue Jahr zu starten. Symbolisch sagt man den alten, ungesunden Gewohnheiten Lebewohl, während der Jahresbeginn psychologisch dabei hilft, neue Gewohnheiten zu etablieren.

Übrigens: Als Garant für mehr Fitness und Gesundheit zählt neben einer an die Zielsetzung angepassten Ernährung und ausreichend Bewegung auch der Faktor Zeit. Wer bewusst isst und trinkt, bewusst trainiert, genießt und entspannt, spürt eher, was der Körper benötigt, ist sich seiner selbst mehr bewusst (im Wortsinn) – und verbessert damit ganz nebenbei seine (positive) Ausstrahlung.

Titelbild: ©istock – vencavolrab

Delikate Artikel zum Weiterlesen:

Kommentieren via:

Loading Facebook Comments ...

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*