Das neue iPhone 6 und 6 Plus – Was kann es alles

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Apple KonzernKaum hat Apple den Nachfolger des begehrten iPhone 5 vorgestellt überschlägt sich die Fachpresse mit Lob und Kritik. Dabei bietet das neue iPhone 6 nicht nur optisch einen gewaltigen Unterschied, sondern auch unter der Oberfläche hat sich einiges getan. Somit gelingt Apple mit dem iPhone 6 ein weiterer Sprung nach vorne, wie die mehr als 4 Millionen Vorbesteller beweisen.

Großer Bildschirm – knackige Farben

Als wichtigstes Merkmal beim neuen iPhone 6 muss natürlich der Bildschirm genannt werden. Denn Apple hat nun zum ersten Mal den Schritt zu größeren und somit natürlich auch besseren Displays gewagt. Das neue iPhone 6 verfügt nun über ein 4,7 Zoll großes Display, das iPhone 6 Plus sogar über satte 5,5 Zoll. Dabei bieten beide wieder eine hervorragende Auflösung und ein sehr stimmige Farbgebung.

Dies kann man vor allem an dem satten Schwarz erkennen, welches kaum ein anderes Smartphone dermaßen klar darstellen kann. Doch auch unter dem Display des iPhone 6 hat sich einiges verändert. Einziges Manko des Gerätes ist leider die leichte Verbiegbarkeit, welche sich aus dem sehr dünnen Design beinahe von selbst ergibt. Ein vorsichtiger Umgang mit dem iPhone 6 sollte also jedem Nutzer angeraten werden.

Video: Offizielles iPhone 6 Video

Mehr Leistung bei weniger Energiehunger

Das iPhone 6 wird vom neusten A8-Prozessor aus dem Hause Apple angetrieben. Neu hingegen ist der zweite, kleinere Prozessor, welcher kleinere Aufgaben wie das Fitnesstracking oder die Ortsbestimmung übernehmen soll. Durch die Entlastung des Hauptprozessors soll dieser seine Rechenkapazität deutlich effizienter einsetzen können.

Erste Tests haben dabei bewiesen, dass der 2-Kern-Prozessor mit seinen eigentlich recht schlappen 1,3 GHz in der Lage ist mit der Konkurrenz nicht nur mitzuhalten, sondern diese auch zu überflügeln. Ein weiterer Vorteil der neuen Prozessorgeneration ist der geringere Energieverbrauch, welcher sich in der Lebensdauer des Akkus niederschlägt. Vor allem kann man dies besonders gut beim iPhone 6 Plus beobachten, da dieses auch aufgrund des größeren Akkus eine, für ein Smartphone, enorm lange Laufzeit aufweist.

Achtung aufgepasst!

Moderne Kommunikationsstandards an Bord

Natürlich verfügt das neue iPhone wieder über die üblichen Kommunikationsstandards wie Bluetooth oder LTE, doch haben sich die Entwickler von Apple nun etwas Neues einfallen lassen. Der verbaute Near Field Communication-Chip, kurz NFC-Chip, kann für das kontaktlose Bezahlen verwendet werden.

Leider ist dieses Feature mit dem Namen Apple Pay zur Zeit nur in Amerika freigeschaltet, doch es bleibt wohl nur eine Frage der Zeit, bis auch dieser Trend über den Atlantik schwappen wird. Schließlich ersetzt das neue iPhone 6 bereits in vielen Bereichen die klassische Brieftasche und könnte diese Funktion mit Apple Pay nochmals erweitern und verbessern.

Teuer aber enorm effizient

Zwar gehört das neue iPhone 6 und vor allem das iPhone 6 Plus zu den teuersten Geräten auf dem Markt, es bietet seinen Nutzern dafür aber auch eine Menge neuer und spannender Features. Wer sorgsam mit dem Gerät umgeht hat darüber hinaus noch den Vorteil, dass die Apple-Produkte oftmals nur einem sehr geringen Wertverfall unterliegen und man das Smartphone in der Regel immer zu einem guten Preis verkaufen kann. Kein Schnäppchen aber durchaus ein faires Angebot. Besonders fair sind die Vertragsangebote der Mobilfunkanbieter, wie zum Beispiel Sparhandy.de.
statistic_id12743_absatz-von-apple-iphones-nach-quartalen-bis-q3-2014
Ebenfalls interessant: Promis – Selfie immer gefragter

Bildquelle: pio3 / Shutterstock.com

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*