Smoothie Bowl: Das neue super Frühstück

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Smoothie Bowl Das neue super Frhstck

Mit dem neuen Trend zu weniger Kohlenhydraten ist das klassische Frühstück immer mehr in Verruf geraten. Die so geliebte Kombination aus Brötchen, Butter und Marmelade liefert kaum Nährstoffe, dafür aber viele leere Kalorien, die sich nur zu gern an der Hüfte festsetzen. Auch Alternativen, wie Müsli und Vollkornbrot werden immer kritischer hinterfragt. Wie doch noch ein gesunder Start in den Tag möglich ist? Mit einer der neuen smoothie bowls! Fruchtig, lecker und voller Vitamine und Vitalstoffe!

Alles Gute in einer Schüssel

In die Schüssel kommt alles, was in einen Smoothie auch hineinkommt. Unterschied: Durch eine dickere Konsistenz ist das Endergebnis aus einer Schüssel löffelbar – genau wie ein Müsli. Für alle, die einen Smoothie bisher als ein zu schnelles und „ungemütliches“ Frühstück empfanden, die Lösung! Hinein kommt alles, was der Obst und Gemüsemarkt hergibt: Beeren, Äpfel, Birnen oder exotische Früchte – hier bestimmt der persönliche Geschmack. Eine Banane sorgt für Cremigkeit.

Besonders gesund sind Smoothies mit Spinat oder grünem Kohl, da hier kein Fruchtzucker, dafür jede Menge Vitamine und Mineralstoffe enthalten sind. Eine Avocado bringt hier mehr Tiefe in den Geschmack. Mit Kokosmilch verrührt, bekommt das grüne Gemüse eine asiatische Note. Limettensaft, Koriander, Salz und Pfeffer runden den Geschmack ab.

Video: Smoothie Bowl I Das schnelle und leckere Frühstück

Es muss nicht immer Milch sein

Zusammen mit dem Obst und Gemüse kommt Flüssigkeit in den Mixer. Doch Milch ist hier nicht die beste Wahl. Viele Menschen vertragen Milchprodukte nicht gut, zudem gibt es Alternativen, die gesundheitlich mehr Vorteile bringen. Kokos- und Mandelmilch sind kalorienarme Milchalternativen, die gesunde Fette und Eiweiße liefern. Andere Nussmilchprodukte sind ebenfalls bedenkenlos zu empfehlen.

Auch Buttermilch und Joghurt sind geeignet, wenn der Geschmack besonders erfrischend sein soll. Sojamilch ist nicht uneingeschränkt zu empfehlen, da die enthaltenen Phytoöstrogene den Hormonhaushalt im Körper beeinflussen können. Vorsicht auch bei Säften. Auch wenn sie frische gepresst sein sollten, erhöhen sie doch die Gesamtzuckermenge auf ein nicht unerhebliches Maß.

Das gewisse Extra

Doch nicht nur Obst und Gemüse machen ein Smoothie Bowl zu einem echten Star unter den gesunden Frühstücken. Durch Zutaten, wie Mandeln, Walnüssen oder Kürbiskernen enthält das Frühstück nicht nur mehrfach ungesättigte Fettsäuren und zahlreiche Vitamine, sondern ist zudem noch lang anhaltend sättigend. Die Nüsse könne entweder im Mixer zermahlen werden, oder aber als Topping für mehr Biss sorgen.

Unangefochten an der Spitze der gesunden Zutaten stehen übrigens Chia-Samen. Sie liefern wertvolle Omega-3-Fettsäuren sowie Kalium, Magnesium und Vitamin A. Zusätzlich geben sie dem Smoothie Bowl eine festere Konsistenz, da sie Wasser binden – aus diesem Grund tragen sie zu einer guten Sättigung bei.

Achtung aufgepasst!
Auch Goji-Beeren sind bekannt als echtes Superfood: Antioxidantien, Aminosäuren und Vitamine machen das Frühstück zur Waffe gegen Krankheiten und frühzeitiges Altern.

Nie mehr ohne Frühstück!

Auch wer nicht gerne frühstückt, wird ein Smoothie Bowl am Morgen sicher nicht stehen lassen. Die cremige Konsistenz und der erfrischende Inhalt überzeugen selbst Morgenmuffel von einem gesunden Start in den Tag. Wer morgens nicht gerne in der Küche hantiert, kann das Frühstück einfach am Abend vorher vorbereiten.

Übrigens: Die Smoothies lassen sich auch portionsweise einfrieren. Am Vorabend in den Kühlschrank stellen, morgens mit dem Mixer aufrühren und mit ein paar Beeren und Nüssen dekorieren – unkomplizierter geht es kaum!

Titelbild: © istock.com – jenifoto

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*