Sendling calling! Ein Trendviertel auf dem Vormarsch

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Sendling München
In Sendling zu wohnen, bedeutet, im Herzen Münchens zu wohnen. Gemeint ist damit nicht die klassische Altstadt um Marienplatz und Viktualienmarkt, auch nicht die angesagte Müllerstraße oder der hippe Gärtnerplatz. Sendling hat seinen alten Charme wie kaum ein anderes Viertel bewahren können, liegt stadt- und naturnah zugleich, bietet Menschen aus ganz verschiedenen Schichten ein zuhause und vor allem: Sendling gilt als kommendes Trendquartier Münchens.

Besser heute als morgen investieren

Sendling verzeichnet seit Jahren einen starken Zuzug. Die Nachfrage ist groß und wächst weiterhin. Parallel zur modernen Infrastruktur, bestehend aus Bürogebäuden sowie Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten, hat Sendling in vielen Gegenden einen neuen Anstrich bekommen. Der Blick auf die Wohnungen in Sendling (Terrafinanz) bestätigt das. Neubaugebiete wie der Brenner Park (gebaut von Terrafinanz) machen Schluss mit dem alten Image Sendlings, das seit jeher als ehrliches, aber nicht besonders wohlhabendes Arbeiterviertel galt. Sendling wird schicker, urbaner und internationaler; dass im selben Zug auch die Immobilienpreise steigen, ist nur logisch. Der beste Zeitpunkt zum Kaufen ist folglich genau jetzt.

Das echte Leben genießen – auch in München möglich

Trotz des Zuzugs vieler Gutverdiener und den immer schickeren Bars und Lokalen ist der Kern Sendlings unverändert. Urige Kneipen, jahrzehntealte Institutionen machen bis heute den Reiz Sendlings aus und bieten Menschen aller Altersklassen eine gelungene Abwechslung zum klassischen Chic, wie man ihn überall in der Altstadt findet – die Gastronomie rund um den Lenbachplatz ist nur ein Beispiel dafür. Gerade im Städte-Vergleich zu anderen deutschen Metropolen ist die durchweg auf nobel getrimmte Szene schon immer ein kleiner Wermutstropfen gewesen; Sendling dagegen schickt sich an, authentisches Flair vor der Kulisse einer wohlhabenden Großstadt zu vermitteln. Es muss also nicht immer teuer und formell-gediegen sein – Sendling zeigt, wie es geht. (WeiterlesenDer Süden Deutschlands lockt mit attraktiven Reisezielen)

Achtung aufgepasst!

Blick in alle Himmelsrichtungen

Sendlings größte Stärke ist neben den eigenen Charakterzügen wohl die Lage. Der Stadtbezirk 6 liegt im Nordosten direkt an der Innenstadt, im Süden warten die renaturierten Isar-Ufer auf Schwimmer und Sonnenanbeter. Der Aktionsradius ist folglich extrem groß, beinahe alle attraktiven Ziele Münchens lassen sich von Sendling aus bestens erreichen – teils sogar zu Fuß. Der stadtweit bekannte Flaucher geht mit gutem Beispiel voran, auch die Theresienwiese (sowohl zur Wies´n-Zeit als auch während des Winter-Tollwoods) ist nur wenige Schritte entfernt. Das lebendige Treiben rund um die Schwanthalerhöhe rundet diesen Eindruck ab; von dort ist der Hauptbahnhof übrigens zu Fuß erreichbar. Der Übergang zwischen quirliger Innenstadt und stadtnaher Naturlage ist in Sendling deutlicher spürbar als in den meisten anderen Vierteln; nimmt man nun noch die Nähe zum hippen Westend dazu, ist es kein Wunder, dass Sendling als neuer Trend gehandelt wird.

Sendlings Gesichter: mehr, als das Auge zunächst sieht

Boutiquen, Imbisse, Kneipen, Restaurants und Supermärkte sind in Sendling überall zu finden. Der Mix aus alteingesessen und neu sorgt dabei für reichlich Abwechslung. Dementsprechend fühlen sich auch junge wie ältere Bürger von Sendling angezogen. Die Gentrifizierung, wie sie im Glockenbachviertel voranschreitet, ist allerdings noch in weiter Ferne – dafür ist Sendling zu traditionsbewusst, was auch an den vielen Sendlinger Bürgern des alten Schlages liegt. Neu Zugezogene profitieren davon im selben Maße wie Sendlinger Ur-Einwohner, die sich um den Charakter ihres Stadtteils auch heute noch keine Sorgen machen müssen.

Video: München-Sendling – gefilmt mit Heli-Kamera

Foto: © M.Klawitter – Fotolia.com

Delikate Artikel zum Weiterlesen:

Kommentieren via:

Loading Facebook Comments ...

Ein Kommentar

  1. Wie schwer oder leicht ist es denn im Moment noch, Wohnungen zu kaufen(wie eben im Brenner Park). Macht es überhaupt Sinn sich privat auf die Suche zu machen, oder kommt man ohne Makler nicht durch. Denn in vielen anderen angesagten Stadtteilen geht provisionsfrei gar nichts.

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*