Ökologisches Bewusstsein – immer mehr Deutsche setzen auf BIO

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Die Auswahl an Bio Produkten in Deutschland wächst ebenso wie das biologische BewusstseinBis vor wenigen Jahrzehnten waren Bio-Lebensmittel noch Nischenprodukte, die wohl kaum jemand beim Einkauf im Supermarkt beachtete, geschweige denn kaufte. Nun hat sich jedoch ein Wandel vollzogen. Ob Obst, Fleisch, Fisch, Eier, Käse, Wein, Mehl, Nüsse oder Fertiggerichte, inzwischen gibt es für so gut wie jedes Nahrungsmittel eine konventionelle und eine BIO Variante zu kaufen.

Bio-Boom in Deutschland?

Seit einigen Jahren ist ein Wandel im Bewusstsein der Menschen – vor allem im Bewusstsein der Deutschen – hinsichtlich des Kauf von Bioprodukten zu erkennen. Der größte Absatz an Bioprodukten in der EU ist dabei in Deutschland zu verzeichnen. Die Gründe für das wachsende ökologische Bewusstsein der Deutschen sind vielfältig. Besonders eine artgerechtere Tierhaltung, das Verbot von Kinderarbeit, die eigene Gesundheit, die Qualität der Lebensmittel aufgrund des höheren Biophotonen Wertes und weniger bis gar keine Verwendung von Pestiziden, Fungiziden und Herbiziden tragen dazu bei, dass die Deutschen nun vermehrt auf BIO Qualität achten.

Im Jahre 2012 verzeichnete Deutschland einen Umsatz von rund 7 Milliarden Euro beim Verkauf von Bioprodukten. Das sind 6 % mehr gegenüber dem Vorjahr. Bis zum Jahre 2020 erwarten Experten einen Marktanteil der Bioprodukte von etwa 30 %. Dabei türmt sich allerdings ein Problem auf: Bereits jetzt fehlt den Biobauern Anbaufläche, um genügend Bioprodukte auf den Feldern wachsen lassen zu können. Daher wird immer mehr importiert.

Die Bedenken der Deutschen beim BIO Einkauf

Viele Deutsche, besonders die ältere Generation, haben Bedenken bezüglich der Bioprodukte und setzen daher nach wie vor auf konventionelle Lebensmittel. Grundsätzlich stellt der Preis – laut Umfragen – nicht immer eine Kaufbarriere dar. Obwohl Bio-Kosmetikprodukte, Bio-Kleidung und Bio-Lebensmittel oft doppelt bis sogar viermal so teuer sind wie konventionelle Produkte.

Vielmehr glauben manche, dass BIO nicht wirklich besser sei, als konventionell und beispielsweise hinter dem grünen EU-Biosiegel nicht viel steckt. Doch BIO ist in vielerlei Hinsicht besser. Verbraucher sollten allerdings auf bestimmte Siegel und Erzeugerverbände achten, die auf den Produkten versehen sein sollten. Dabei helfen Portale wie Oekologisch-Leben oder auch Messen wie die BIOFACH.

Ein wachsendes ökologisches Bewusstsein

Ob Berichte über Massentierhaltung, skandalöse Eierfabriken oder die großzügige Verwendung von künstlichen Düngemitteln und Pestiziden und deren Auswirkungen auf die Gesundheit – die deutschen Verbraucher setzen vermehrt auf BIO. Bioläden schießen regelrecht aus den Böden und die Produktpalette der Bio-Erzeuger erweitert sich zusehends. Dabei wird für die Zukunft für Bioprodukte ein Anteil von 30 % am Markt erwartet, was das wachsende ökologische Bewusstsein der Deutschen noch stärker als jetzt widerspiegeln wird.

Bildquelle: T.Tulic – Fotolia

2 Kommentare

  1. Hallo,

    schöner Beitrag, aber welche Quellen wurden hier für die Daten und Fakten benutzt? Das würde ich gerne erfahren. Danke.

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*