Mieten oder eigene Immobilie – Was ist für mich zweckmäßig?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

New Home auf Landkarte

Die Frage ist alt, aber immer aktuell: Soll ich eine Immobilie anschaffen oder lieber zur Miete wohnen? Bei einer so umfassenden Entscheidung sollte man die Vor- und Nachteile beider Varianten gründlich gegeneinander abwägen.

Wohneigentum als Vorsorge für das Rentenalter

Generell überlegen eher Familien oder Paare als Singles, ob die Anschaffung von Wohneigentum rentabel ist. Wer allerdings auch als Single langfristig denkt und auch das eigene Rentenalter schon mit einbezieht, kann mit dem Erwerb einer Immobilie eigentlich nur die richtige Entscheidung treffen.

Auch wer in jungen Jahren noch mobil sein möchte, kann die Wohnimmobilie vorausschauend auf spätere Jahre anschaffen und sie vermieten, so lange noch kein eigener Bedarf gegeben ist. Fakt ist, dass Immobilienbesitzer finanziell im Alter grundsätzlich besser dastehen als Rentner, die zur Miete leben.

Das hat zum einen den Hintergrund, dass Immobilienbesitzer bedingt durch die Finanzierung schon rechtzeitig das Sparen lernen. Zum anderen ist die erworbene Immobilie im Rentenalter bei guter Planung abbezahlt und man kann mietfrei wohnen – was die finanzielle Situation entlastet.

Wer schon in jungen Jahren in eine Immobilie investiert und dabei möglicherweise auch noch auf Wohn-Riester zurückgreift, kann staatlich gefördert mit der eigenen Immobilie in jedem Fall eine sinnvolle Altersvorsorge betreiben.

Video: Mieten, kaufen, zahlen – Die Tricks der Immobilienmakler

Die Immobilienfinanzierung ist ein langfristiges und manchmal riskantes Projekt

Anders als in vielen anderen Ländern wohnen in Deutschland nur rund 42 Prozent der Bevölkerung in einer eigenen Immobilie. Auch wenn das Wohneigentum seine Reize hat, sollte man trotzdem gut überlegen, ob man den großen Schritt gehen möchte.

Auf den letzten Cent sollte man das eigene Einkommen nicht einplanen, wenn es um den Erwerb von Eigentum geht. Sinnvoll ist zudem Eigenkapital, das zur Verfügung steht. Hierzu gibt es zahlreiche Möglichkeiten und Anbieter, um die Finanzierung abzusichern und auch so günstig wie möglich zu gestalten.

Berücksichtigen sollte man auch, dass man in den ersten Jahren auch in der selbstbewohnten Immobilie keinen Cent gegenüber der Mietzahlung einspart und dass immer Geld für notwendige Reparaturen zur Verfügung stehen muss. Bei einer Mietwohnung kostet eine Reparatur den Anruf beim Vermieter, bei der eigenen Immobilie das eigene Geld. Berücksichtigen sollte man gerade als Single auch, dass man auf das eigene Einkommen angewiesen ist, um das langfristige Projekt zu schultern.

Achtung aufgepasst!
Wer bereit ist, Vorsorge durch Versicherungen gegen finanzielle Einbrüche zu treffen, langfristig plant und auch bereit ist, für die Immobilie zu sparen und manchmal zu verzichten, kann sich mit Haus oder Wohnung soliden Besitz schaffen.

Preisentwicklung von Eigenheimen in Deutschland

Immobilienpreisindex für Eigenheime in Deutschland in den Jahren 2003 bis 2013 (2003 = Index 100)  
Immobilienpreisindex (2003 = Index 100)  
2003 100.00
2004 100.60
2005 104.20
2006 104.50
2007 104.20
2008 108.70
2009 107.30
2010 108.00
2011 110.20
2012 113.20
2013 116.10

Quelle: @ Verband deutscher Pfandbriefbanken – statista.de

In manchen Fällen ist mieten einfach günstiger

Wer eine Immobilie anschafft, bindet sich langfristig an diese. Geht es also darum, die Wohnung oder das Haus selbst zu bewohnen, dann sollte man überlegen, ob man sich längerfristig an die Wohnregion binden möchte und kann.

Wer Eigentum kauft und dann nach einigen Jahren wieder wegzieht, muss die Immobilie veräußern und im neuen Wohnumfeld wieder kaufen oder auch die Immobilie vermieten – was mit Arbeitsaufwand verbunden ist. Hier sollten gerade tendenmobilere Singles oder Paare überlegen, ob diese Anschaffung für den Eigenbedarf wirklich lohnt.

Der Wunsch nach der eigenen Immobilie sollte gut durchdacht sein

Der Traum vom eigenen Haus schlummert in vielen Menschen. Allerdings wird dieser Traum von vielen auch nicht zu Ende gedacht, denn Immobilienerwerb ist ein großes Projekt, das gut geplant und durchdacht sein sollte.

Dabei stellt sich bei genauerem Überlegen heraus, dass es für manche Menschen einfach zweckmäßiger ist, zur Miete zu wohnen. Als Altersabsicherung ist die Immobilie grundsätzlich sinnvoll.

Titelbild: @ Tashatuvango – shutterstock.com

Delikate Artikel zum Weiterlesen:

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*