Work and Travel – mal nicht in Australien

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Work and TravelWork and Travel ist besonders bei jungen Menschen mit kleinem Geldbeutel als Sprach- oder Landesrundreise sehr beliebt. Die Mehrheit der jungen Erwachsenen begibt sich dazu für einige Monate nach Australien – DEM Land für Backpacker. Allerdings ist Australien bei weitem nicht das einzige Land, welches gut für einen Work and Travel Aufenthalt geeignet ist.

Land der aufgehenden Sonne

Im Osten Asiens liegt der viertgrößte Inselstaat der Erde. Japan erfreut sich als Work and Travel Reiseziel einer steigenden Beliebtheit, aber zählt dennoch weiterhin als Geheimtipp. Reisefreudige werden auf eine andersartige Kultur und doch auf bekannt vorkommende Gegebenheiten stoßen. Ein Cocktail aus kultureller, traditioneller Lebensart und Moderne wartet in den Städten. Surreal anmutende Landschaften mit Naturschutzgebieten auf dem zeichnen das Land weiterhin aus. Ein „Working-Holiday-Visum“ wird zwischen 18 und 30 Jahren alten Weltenbummlern angeboten. Mit diesem darf man ein Jahr lang durch das Land reisen und auch Jobs annehmen. Da Work and Travel in Japan nicht so bekannt ist wie in Australien, ist die Suche nach einem Job allerdings nicht immer ganz leicht.

Cape Reinga to the Bluff

In einem anderen, auf der anderen Seite der Welt liegenden Land, ist Work and Travel seit vielen Jahren ein Begriff. In Neuseeland sind zur Kiwi-Ernte viele Kiwi-Pflücker Reisende. Diese verdienen sich in dieser Zeit in dem für das Land so wichtigen Wirtschaftszweig der Landwirtschaft das Geld für ihren Aufenthalt. Die Liebhaber von Natur finden hier ihre Träume wieder. Als weiterer Inselstaat wartet Neuseeland mit Stränden und Palmen, grünen Bergen und Urwäldern und mit Kliff reichen Küsten und Fjorden auf. Arbeitswillige Reisende finden Jobs in der Gastronomie, im Medienbereich und eben in der Landwirtschaft. Ausgestellt wird von den Behörden ein Working-Holiday-Visum für einen Aufenthalt für ein Jahr.

Achtung aufgepasst!

Entlang der Anden durch Chile

Das südamerikanische Land Chile bietet Reisenden auch die Möglichkeit, sich durch Jobben Geld hinzuzuverdienen. Die Nachfrage nach ausländischem Saisonpersonal ist besonders in der Tourismusbranche hoch. Auch gibt es immer Jobs in der Landwirtschaft. Für EU-Bürger ist die Einreise sehr einfach, sie dürfen das Land ohne Visum bereisen. Chile ist interessant wegen seiner Länge von 4.275 Kilometer von Nord nach Süd. Das Land erstreckt sich entlang den Anden über 39 Breitengrade. Zwischen den Wüsten aber auch Stränden im Norden und der Antarktis im Süden liegen außergewöhnliche Landschaften.

Unterschiedliche Visa-Bedingungen

Es gibt beim Work and Travel einige Dinge zu beachten. In einigen Ländern ist eine Arbeitsaufnahme bei einem Arbeitgeber nur für eine bestimmte Anzahl von Monaten erlaubt. Danach muss der Reisende weiterziehen. Manchmal wird eine erwiesene Ersparnis verlangt und oft ein polizeiliches Führungszeugnis. Dennoch lohnt es sich auch einmal andere Länder als Australien für einen Work and Travel Aufenthalt in Betracht zu ziehen.

Bild: © sdecoret – Fotolia.com

Delikate Artikel zum Weiterlesen:

Kommentieren via:

Loading Facebook Comments ...

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*