Madonnas Geburtstag: Die Queen of Pop wird 60

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Goldene Luftballons, die die Zahl 60 darstellen und Konfetti

Unglaublich, aber wahr: Madonnas Geburtstag steht vor der Tür, es ist nicht irgendeiner. Auf dem Geburtstagskuchen der Queen of Pop erscheint 2018 die magische Zahl 60. Zu diesem feierlichen Anlass blicken wir noch einmal zurück auf eine einzigartige Karriere.

Schwere Kindheit, mühseliger Karrierebeginn

Madonna Louise Veronica Ciccone wurde am 16. August 2018 im beschaulichen Rochester in Michigan geboren. Ihre italienischstämmige Familie hat ihr das Kunstgen wahrscheinlich schon in die Wiege gelegt.

Im Alter von nur fünf Jahren verlor „Little Nonny“ ihre Mutter, ein hartes Los. Später heiratete ihr Vater die Haushälterin, Madonna wurde Babysitter der jüngeren Geschwister und wechselte erst einmal Windeln. Die verstorbene Mutter wollte sie eigentlich in ein Kloster schicken. Da wäre der Welt doch ein großer Star entgangen! Doch es kam nicht dazu. Der Tanzunterricht zeigte später Madonnas künstlerische Fähigkeiten, Vati erteilte die Erlaubnis. Nach zahlreichen kleineren Auftritten und diversen Nacktengagements kommt dann doch noch der große Ruhm.

Video: The True Story of Madonna (2017) [Deutsche Dokumentation]

Spitze bei der Musik, Flop beim Film

Mit Erfindungsreichtum kreiert die junge Frau die Kunstfigur Madonna, in deren Rolle sie in den 80er Jahren zum Weltstar wird. Eine gnadenlose Vermarktung beginnt, die mit unzähligen Imagewechseln einhergeht. Madonna erfindet sich immer wieder neu und verändert ständig ihr Aussehen. Klamotten und Frisuren zeigen der Welt die trendbewusste Diva des Pop. Der Hollywooderfolg stellt sich aber nicht ein, obwohl sie hart daran arbeitet. Ihr großes Vorbild bleibt Marilyn Monroe. Einige Filme werden gedreht wie zum Beispiel:

1. In „Susan … verzweifelt gesucht“ von 1985 gilt ihre Besetzung als Zufallstreffer.
2. „Shanghai Surprise“ und „Who´s that Girl“ floppten beispielhaft.
3. Mit „Dick Tracy“ und „Body of Evidence“ versuchte sie es zu Beginn der 1990er noch einmal vergeblich.

Lediglich „Evita“, die Musicalverfilmung, in der sie die Rolle der Evita übernimmt, wird erfolgreich. Evitas Gatte ist übrigens der faschistische Diktator Argentiniens, was Madonnas Rolle nicht schmälern soll. Dieser Umstand wird von Evita-Fans oft vergessen, viele Liebhaber der Musik wissen darüber gar nicht Bescheid.

Wie werden die Feiern?

Madonnas Geburtstag wird auf jeden Fall ein Event. So richtig ist noch nicht bekannt, wie sie selbst feiern wird – lassen wir uns also überraschen. Zum 58. tanzte sie in einem kubanischen Restaurant auf der Festtafel. Ein Ausflug in einem Cabrio stand ebenfalls mit auf dem Programm. Größere Ankündigungen der Feierlichkeiten gab es auch damals nicht.

Achtung aufgepasst!Als sicher gilt jedoch, dass ihre unzähligen Fans Madonnas Geburtstag entsprechend würdigen werden. Die Clubs planen bereits Partys und im TV stehen Sondersendungen auf dem Programm. Die Radiostationen spielen verstärkt Madonnas Titel. Der 60. der Diva wird also auf jeden Fall ein Medienereignis, ob sie nun will oder nicht.

Ein Symbol für moderne Lebensart

Madonna ist der beste Beweis dafür, dass Ehrgeiz und Mut sich auszahlen. Trotz vieler Widerstände und persönlicher Krisen hat sie es als eine von wenigen Künstlern geschafft über Jahrzehnte erfolgreich zu bleiben und sich dabei immer immer weider selbst neue Trends zu setzen. Das müssen die Musiknewcomer 2017 erst einmal schaffen. Und wir können uns sicher sein: Die Rente kommt für Madonna noch lange nicht in Frage, dafür hat sie mit Sicherheit noch viel zu viel vor – ihre Fans können sich also freuen.

Titelbild: ©istock.com – Goldfinch4ever

Delikate Artikel zum Weiterlesen:

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*