Wieso Profi-Köche auf Japanische Messer schwören!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Japanische Küchenmesser
Das wohl wichtigste Instrument in der professionellen Küche ist das Kochmesser. Kaum ein Gegenstand in der Küche ist so wichtig und wird von den Köchen mit soviel Inbrunst beschützt und gepflegt wie das eigene Messerset. Nicht umsonst ist es verpönt die Messer eines anderen Koches zu nutzen. Doch auch bei der Qualität der Messer gibt es einige deutliche Unterschiede. So sind vor allem Messer aus Japan in den letzten Jahren immer beliebter geworden.

Hohe Anforderungen in der professionellen Küche

Die Anforderungen an ein professionelles Kochmesser sind enorm hoch. So muss ein solches Messer nicht nur äußerst scharf sein, sondern auch exakt ausbalanciert um die Arbeit des Koches im Idealfall zu erleichtern. Darüber hinaus muss ein solches Messer leicht zu schleifen und vor allem leicht zu pflegen sein. Denn kaum jemand hat die Zeit sich lange und intensiv um das eigene Messer zu kümmern und es nach jedem Gebrauch zu ölen und lange zu pflegen. In der professionellen Küche kommt es also vor allem auf robuste und gute Qualität an, die im Idealfall ein Leben lang hält. Hierbei unterscheidet man zwischen zwei verschiedenen Regionen der Messerproduktion. Zum einen Europa und zum anderen Asien, bzw. Japan. Während noch vor Jahren die europäischen Messer in der Profiküche dominierten, haben nun die japanischen Messer diesen Rang eingenommen.

Hier geht es zum Test der Stiftung Warentest: Kochmesser – Qualität hat ihren Preis

Messertechnik aus Japan – eine lange Tradition

Wer an Japan denkt wird beinahe automatisch das Bild einer Samuraiklinge vor Augen haben. Diese Jahrhundertealte Tradition der Schmiedekunst fließt auch in der heutigen Zeit noch in die Produktion hochwertiger Messer aus Japan ein. Dabei muss man allerdings unterscheiden, ob die Messer industriell oder von Hand geschmiedet werden. Während die in Handarbeit hergestellten Messer oftmals extrem teuer und nur etwas für Liebhaber sind, bevorzugen die meisten Profiköche hochwertige Qualität aus industrieller Fertigung. Hier vereinigen sich hohe Qualität und Bezahlbarkeit zu einem hervorragenden Produkt. Denn eins haben praktisch alle japanischen Messer gemein.

Durch den verwendeten Keilschliff und das hochwertige Material sind diese Messer besonders scharf und können es oftmals mit einer Rasierklinge aufnehmen. Also genau das, was sich Profiköche in ihrer Küche wünschen. Möchte man einen Eindruck gewinnen, wie vielfältig die Möglichkeiten der verschiedenen Kochmesser sind und welche Unterschiede zwischen europäischen und japanischen Kochmessern bestehen, kann man dies z.B. unter messerspezialist.de tun. Hier findet man eine gute und vor allem umfassende Sammlung verschiedener Messer diverser bekannter und beliebter Hersteller und ihre Preise.

Video: Japanische Allzweck-Messer schleifen

Warum scharfe Messer aus Japan ideal sind

Achtung aufgepasst!Wer bereits einmal ein hochwertiges Küchenmesser in der Hand hatte, wird dieses nicht mehr missen wollen. Die hochgradige Schärfe und die gute Balance der Klinge erleichtern die Arbeit in der Küche ungemein. Überlegt man sich nun, wie viel Zeit ein professioneller Koch mit dem Messer in der Hand verbringt, kann man gut verstehen warum auf die Messer so viel Wert gelegt wird. Denn Kochmesser sind echte Allrounder.

Egal ob Gemüse geschnitten werden muss oder ein Stück Fleisch filetiert werden soll: Mit einem hochwertigen Kochmesser lassen sich all diese Arbeiten schnell und effizient erledigen. Dank der hohen Schärfe kann der Profikoch dabei extrem effizient arbeiten und den Verschnitt so gering wie nur möglich halten. Feine Chiffonade oder Gemüse Julienne sind mit einem solch scharfen Kochmesser aus Japan kein Problem und keinerlei Herausforderung. Hat ein Profikoch erst einmal ein Messer gefunden, dass zu ihm passt und dieses eingearbeitet, wird er sich nur ungern von diesem Messer trennen und es nach Möglichkeit für alle anfallenden Arbeiten in der Küche nutzen.

Die besten Messer kommen aus Japan

Im direkten Vergleich zwischen europäischen und japanischen Kochmessern schneiden die japanischen Messer in der Regel deutlich besser ab. Je nach Budget und Wunsch können diese Messer vom Industriestandard bis zum hochwertigen und handgearbeiteten Messer reichen. Wer einmal ein solch hochwertiges Messer genutzt hat, möchte nie wieder darauf verzichten.

Empfohlener Artikel zum Weiterlesen: Nie wieder Tränen: Tipps zum Zwiebeln schneiden

Foto © Kondor83 – Shutterstock.com

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*