Eisdiele: Trendsorten 2014

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Verschiedene Eissorten auf einem Eisbecher

Eissorten werden immer ausgefallen und bunter. In Eiswaffeln genügt es nicht mehr, nur Vanille oder Schokolade zu füllen, die Sorten werden immer exotischer und bunter. Klassische Eissorten werden langweilig, Fantasie ist gefragt, auch bei den Eisdielen um die Ecke.

Vanille ist out, moderne Kreationen sind in

Vanille pur ist 2014 beim Publikum out, nur mehr selten verlangen Kunden in der Hitze Vanilleeis, die Kunden werden immer anspruchsvoller, wenn es um ausgefallene Eissorten geht. Klassische Eissorten werden als langweilig eingestuft, in sind Kreationen, wie Schokolade-Chili, Avocado-Honigmelone oder Zitrone-Basilikum.

Trotz allem belegen die klassischen Eissorten im Verkauf immer noch die ersten Plätze. Die Lösung ist ganz einfach, Vanille, Schokolade oder Erdbeere lassen sich einfach viel besser kombinieren und dienen als Grundlage für neue Kreationen. Auch in jedem Eisbecher findet man nach wie vor die Standardeissorten, auch bei Kindern ist Vanille nach wie vor beliebt, zum Beispiel in Form des bekannten Spaghettieis.

Zusätzlich zu den neuen Kreationen der Eishersteller wird es auch immer wichtiger, die Waffel zu bestreuen und somit neue Geschmacksnuancen zu entdecken.

Video: Verrückte Eis-Trends – Welt der Wunder

Die Top-10 der beliebtesten Kreationen

Bei den neuen Kreationen in den Eisdielen liegt Karamell Eis mit Salz an erster Stelle, gefolgt von Weinbergpfirsichsorbet mit Champagne und Wassermelone und Pfirsich mit Proseccosorbet an dritter Stelle. Danach folgt Joghurt-Kaffee-Eis und Schokolade Kaffee-Eis.

An sechster Stelle der beliebtesten Kreationen 2014 liegt das Muskatweinsorbet mit Himbeeren und Limetteneis vor Vanille mit Lavendel. An achter Stelle liegt Bianco Kaffe, an neunter Stelle Avocado-Honigmelone und an zehnter Stelle Aprikose mit Ingwer und Mandeln.

Alles neue, vor Jahren noch undenkbare Eiskreationen, die niemand in der sommerlichen Hitze bestellt hätte. Heute ist das anders, die Eissorten werden immer exotischer und die Kreationen immer wilder. Wenn dann noch ein kreatives Topping die Waffel ziert, ist der Kunde glücklich und zufrieden.

Frisches Eis ist beliebter als Industrieeis

Der moderne Kunde kombiniert also immer mehr Eissorten und Toppings zu seinem individuellen Lieblingseis. Diesen Trend haben auch große Eisproduzenten erkannt und spezielle Eisstationen, sogenannte Hapiness Stationen eröffnet. Diese sind für die normalen Eisdielen aber keine Konkurrenz, denn dort gibt es nur Industrieeis, welches sich jahrelang hält.

In den Eissalons mixen jedoch Eismacher ihre Ingredienzien und bereiten täglich frisches Eis zu. Dazu gehört frische Sahne, Milch, frische Früchte, Joghurt und bestimmt keine Konservierungsstoffe.

Auch Frozen-Joghurt-Shops werden die Eissalons in der sommerlichen Hitze nicht ablösen können. Noch ein Trend zeichnet sich ab, und zwar jener, dass Erwachsene immer mehr Eis mit Alkohol bestellen. Champagner, Prosecco und Co sind auch im Eis sehr beliebt. Zum Wohl und Prost!

Achtung aufgepasst!

Je frischer und unbekannter, umso besser!

Vanille, Erdbeere oder Schokolade alleine sind den Deutschen zu langweilig geworden, sie wollen Neues auf der Zunge schmecken. Kreationen mit Überraschungseffekt, wie den Chiligeschmack, Pfeffer, Salz, aber auch exotische Früchte, wie Aprikose oder Avocado und zum Drüberstreuen noch mit Ingwergeschmack.

So wird Eis nie öde oder eintönig werden, Eismacher werden immer neue Kreationen versuchen und die Kunden mit wilden Kreationen überraschen.

Bildquelle: © Viktor1 – Shutterstock.com

Ebenfalls interessant: Von Sinn und Unsinn – das sind die neuesten Diättrends

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*