Einfache Bastelideen für den Winter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

BasteltischDie Temperaturen draußen befinden sich um den Gefrierpunkt und der Winter ist in vollem Gange. In den nachfolgenden Abschnitten zeigen wir ein paar Dekorationsmöglichkeiten und einfache Bastelanregungen, um das Zuhause etwas gemütlicher zu gestalten und die Jahreszeit in Szene zu setzen.

Lesen Sie auch: Beim Scrapbooking ist Kreativität gefragt

Kerzen und Zapfen als winterliche Symbole

Kiefernzapfen lassen sich ganz einfach mit weißer Acrylfarbe ansprühen. Diese trocknen innerhalb weniger Stunden und können mit Kerzen und ein paar Tannenzweige auf einem Tablett schön hergerichtet ein gemütliches Ambiente im Wohnzimmer zaubern.

Die Tannenzweige können jedoch auch mit etwas grünem Draht zu einem runden Kranz zusammen gebunden werden. Die angesprühten Zapfen werden nun mit etwas Heißkleber an die Zweige geklebt. Der Kranz kann entweder als Dekoration an die Tür gehangen werden oder dient als dekorativer Kerzenkranz.

Schneestern aus Watte und Ästen

Hierfür werden eine Styroporkugel, kleinere feine Äste bzw. Zweige, etwas Watte, ein paar silberne Perlen und Leim benötigt. Als Erstes wird die Styroporkugel vollständig mit Watte beklebt. Danach werden die Zweige zurecht geschnitten und einzeln in die Styroporkugel gesteckt.

Anschließend werden die Zweige auch mit Watte beklebt. Als nächstes kann man nun die einzelnen Perlen auf die Watte kleben. Zum Schluss wird noch ein Faden mit Hilfe einer Nadel durch die Styroporkugel gezogen, so dass der Schneestern im Fenster oder einem Tannengesteck aufhängt werden kann.

Schneemann aus Wattepads und Papier

Zum Basteln des Schneemanns werden zwei Wattepads, schwarzes und oranges Papier, einen schwarzen Stift und Leim benötigt. Zunächst wird von einem der Wattepads der Rand kleiner geschnitten, so dass sich zwei unterschiedliche Formen ergeben, die das Grundgerüst des Schneemanns ergeben.

Im zweiten Schritt wird das kleinere Wattepad über den Rand des größeren Wattepads geklebt. Der Körper des Schneemanns ist nun fertig. Als nächstes werden aus dem schwarzen Papier ein Rechteck und ein Quadrat ausgeschnitten, welche zu einem Zylinder zusammen geklebt und dann an dem kleinen Wattepad befestigt werden.

Eine kleine zapfenähnliche Form aus dem orangen Papier verdeutlicht die Möhre bzw. Nase des Schneemanns. Nun werden noch die Augen und der Mund aufgemalt. Der Schneemann kann mit Hilfe eines Fadens im Fenster oder an der Wand aufgehängt werden.

Wem es gefällt, der kann sich hierzu noch kleine, winterliche Landschaften aus Pappe schaffen und diese um den Schneemann am Fenster zu platzieren. Beispielsweise Schneeflocken oder Schlitten aus Pappe sind hier denkbar. Gerne werden hierzu passende Schablonen benutzt, wer gut zeichnen kann und ein gutes Auge hat, kann dies aber auch ohne Hilfsmittel schaffen.

Achtung aufgepasst!

Kostengünstige Ideen zum Basteln

Mit wenig Aufwand und Materialien aus dem Haushalt oder der Natur lassen sich im Handumdrehen ganz einfach ein paar schöne Bastelideen umsetzen, um das Zuhause in eine kleine Winterlandschaft zu verzaubern.

Video: Bastelideen aus Filz

Bild: © – Fotolia.com

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*