EM 2016: Wie stehen die Chancen für unsere Jungs?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

EM 2016 Wie stehen die Chancen fr unsere Jungs

Am 10. Juni ist es endlich soweit. Die größte Europameisterschaft aller Zeiten beginnt in Frankreich und wird weltweit unzählige Fußballfans in ihren Bann ziehen. Natürlich fragen sich gerade die deutschen Fans, was sie von der deutschen Mannschaft erwarten dürfen.

Der holprige Weg nach Frankreich

Nachdem die WM 2014 Deutschland in regelrechte Jubelstürme versetzte, immerhin konnte die Mannschaft den vierten Weltmeister-Titel mit regelrechtem Hurra-Fußball erringen, begann direkt der Blick auf die EM 2016. In der Qualifikation jedoch gab es so manches Mal Ernüchterung und inbesondere die Niederlage gegen Polen sowie das Remis gegen Irland hinterließen mehr Fragen als Antworten. Dennoch konnte sich das deutsche Team als Gruppensieger mit einem Punkt Vorsprung vor den Polen durchsetzen und löste das Ticket nach Frankreich direkt.

Letztlich war dies der positivste Effekt der Qualifikation und immerhin kann gesagt werden, dass der Weg zum Weltmeistertitel 2014 in Brasilien gänzlich ähnlich verlief. Zudem ist es eine hinlänglich bekannte Tatsache, dass die deutsche Nationalmannschaft schon immer eine Turniermannschaft war und sich im Verlauf eines Turniers noch immer zu steigern wusste. Die Chancen EM 2016 dürften daher als gut eingeschätzt werden.

Vorbereitungsspiele machen wenig Mut

Im Zuge der Vorbereitung auf die EM 2016 gab es selbstverständlich auch Freundschaftsspiele, in denen Bundestrainer Jogi Löw potentielle Kandidaten für den EM-Kader testete. Die Vorbereitungsspiele zu der EM 2016 waren aus deutscher Sicht eher durchwachsen, da sie die Schwächen des Weltmeisters offenbarten. Nach dem Rücktritt des Weltmeister-Kapitäns Phillip Lahm galt es eine wichtige Position im deutschen Spiel neu zu besetzen und ein gleichwertiger Ersatz ist bis zum heutigen Tag noch nicht gefunden.

Achtung aufgepasst!
Zwar konnte das DFB-Team Italien in einem Freundschaftsspiel deutlich besiegen, aber gleichzeitig gab es auch Niederlagen wie jüngst gegen die Slowakei. Das Spiel gegen die Slowakei war jedoch aufgrund der Wetterbedingungen von Augsburg ein ganz Besonderes und dürfte nur eine bedingte Aussagekraft in Bezug auf die Form der Mannschaft haben, zumal Jogi Löw seine Reservisten testete.

Deutschland dennoch Favorit auf den Titel

Der Bundestrainer hat seinen Kader für die EM 2016 gefunden und kann auf zahlreiche Weltmeister zurückgreifen. Im Tor steht der deutschen Mannschaft mit Manuel Neuer ein Torhüter in Weltklasseform zur Verfügung, dessen Stärken hinlänglich bekannt sind. Dies allein mögen die Chancen EM 2016 bereits merklich steigern, doch allein in der Defensive mit  Mats Hummels und Jerome Boateng werden Titel gewonnen.

Auf den Außenverteidigerpositionen mag das deutsche Team keine Schwächen haben, auch das Mittelfeld mit Thomas Müller und Toni Kroos hochkarätig besetzt und auch Mesut Özil kann dem Spiel durch seine Kreativität die entscheidende Wendung geben. Insbesondere von dem Youngster Leroy Sané dürfte sich Jogi Löw auf den Außenbahnen viel erwarten, da der Mann vom FC Schalke 04 technisch stark und torgefährlich ist. Im Sturm verfügt Jogi Löw mit Mario Gomez und Lukas Podolski über sehr viel Erfahrung, auch wenn beide Stürmer in der Vorbereitung nicht nennenswert auffielen.

Video: Wer hat die besten Chancen auf den EM-Titel?

Deutschland wird weit kommen

Mit insgesamt 14 Weltmeistern startet Bundestrainer Jogi Löw das Projekt Europameister 2016. Ob es letztlich für den Titel reichen wird hängt gänzlich von der Form der Mannschaft ab, aber Deutschland ist definitiv ein Mitfavorit. Alles Andere als eine Halbfinalteilnahme dürfte als Enttäuschung gewertet werden zumal der britische Nationalverteidiger Gary Lineker dereinst so schön und treffend sagte: Fußball ist ein Spiel mit 22 Spielern und am Ende gewinnen die Deutschen!

Titelbild: © istock.com – Wavebreakmedia

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*