Sport im Sommer – darauf ist zu achten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Im Sommer sollten Sie sich beim Sport Trinkpausen gönnen

Im Sommer sollten Sie sich beim Sport Trinkpausen gönnen

Sport kann einerseits zu einem langen Leben, einem hervorragenden gesundheitlichen Zustand, Ausdauer und Wohlbefinden beitragen. Nicht nur Anfänger neigen jedoch andererseits dazu, sich beim Work-Out zu überschätzen. Gerade im Sommer kann eine zu hohe körperliche Belastung schnell negative Folgen haben. Insbesondere in den heißen Monaten sollten aus diesem Grund einige Dinge vor, während und nach der sportlichen Betätigung beachtet werden.

„Sport ist Mord“

„Sport ist Mord“: für viele mag dies übertrieben klingen, doch wer Sport im Sommer falsch betreibt, riskiert unter Umständen seine Gesundheit. Wer Sport betreibt, sollte sich nach Möglichkeit eine Tageszeit aussuchen, an der die Temperaturen noch nicht ihren Höhepunkt erreicht haben. Am besten lässt sich Sport im Sommer im Freien morgens früh betreiben, alternativ bieten sich auch die späten Abendstunden an, wobei hier mit deutlich höheren Temperaturen als in den Morgenstunden gerechnet werden muss, da sich Boden und Luft über den Tag erwärmt haben. Sport in der Sonne zu betreiben ist gefährlich, da hier nicht nur ein Hitzeschlag, sondern auch die Gefahr des Kreislaufzusammenbruchs droht.
Gerade wer Ausdauersport betreibt, sollte den Kreislauf erst an die warmen Temperaturen gewöhnen. Aufwärmen und eine Aufwärmphase beim Laufen, Fahrradfahren etc. sind unbedingt zu empfehlen. Beim Betreiben des Sports sollte immer der Puls kontrolliert werden, um eine Überanstrengung zu vermeiden.
Nach dem Work-Out im Sommer schwitzen die meisten Sportler enorm. Nach einer kurzen Phase des „Ausdünstens“ sollte sofort geduscht werden. Gründliches Abtrocknen und frische Kleidung verhindern eine Erkältung.

Viel trinken ist wichtig

Da der Körper bei hoher Anstrengung, besonders im Sommer, viel schwitzt, ist die ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit unumgänglich. Gerade während des Trainings trinken viele zu wenig. Durch das Trinken während des Sports wird der Körper mit wichtigen Mineralien und Salzen versorgt, sodass die Leistungsfähigkeit gesteigert, der Kreislauf entlastet und der Körper herunter gekühlt wird. Auch nach dem Sport ist Trinken für den Flüssigkeitshaushalt enorm wichtig. Als Getränke kommen Wasser und Fruchtsaftschorlen infrage.

„Der frühe Vogel fängt den Wurm“

Sport sollte im Sommer grundsätzlich morgens, vor der Arbeit, betrieben werden. Die niedrigen Temperaturen entlasten den Kreislauf und der Tag kann entspannt angegangen werden, ohne Stress zu entwickeln. Längere Aufwärmphasen ermöglichen es dem Körper, sich an die Belastung zu gewöhnen.
Während und nach dem Sport ist unbedingt auf die ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit zu achten. Direktes Duschen nach dem Sport und das Wechseln der Kleidung verhindert eine Erkältung.

Bildquelle: © Dirima – Fotolia.com

Delikate Artikel zum Weiterlesen:

Kommentieren via:

Loading Facebook Comments ...

Ein Kommentar

  1. Pingback: Heidi Klum: Nächstes Kind im Anmarsch? - Deliciously.org

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*