Ratgeber Brille: Welches Gestell passt zu welchem Gesicht?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Ratgeber Brillengestell

Wer im Alltag auf das Tragen einer Brille angewiesen ist, muss bei der Auswahl des passenden Gestells vor allem auf dessen Form und Material, aber auch auf die Farbe achten. Auch der Gläsertyp, der anschließend in die Fassung eingearbeitet wird, spielt eine Rolle.

Um auf Nummer Sicher zu gehen, dass die neue Brille auch zur Gesichtsform und zum individuellen Typ passt, besteht im Netz die Möglichkeit, ein Foto hochladen und unterschiedliche Formen von Fassungen auszuprobieren.

Auswahl an Brillenformen ist groß

Auch wenn es gerade in der Brillenmode immer wieder bestimmte Trends zu Fassungen gibt, sollte die individuelle Gesichtsform bei der Auswahl im Vordergrund stehen. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen ovalen, kantigen, runden und dreieckigen Formen, zu denen ganz individuelle Gestelloptionen bestehen. Wer etwa ein ovales Gesicht hat, der sollte bei der Brillenauswahl darauf achten, dass dieses mindestens so breit ist wie das Gesicht selbst. Ideal sind dabei oft eckige Formen, die einen Kontrast darstellen und so zum echten Hingucker werden.

Lese-Tipp: Google Glass 2 – das kann die Datenbrille

Ein etwas weicher geformtes Gestell eignet sich hingegen, wenn die Gesichtsform eher kantig ist. Dies vermeidet, dass ein gar zu strenger oder sachlicher Eindruck des persönlichen Typs entsteht, sondern das Erscheinungsbild etwas weicher wird. Für runde Gesichter eignen sich kantige und flache Formen für das Gestell, während dreieckige Gesichtsformen mit einer zarten Brillenform harmonieren.

Video: my-spexx.de – Online-Anprobe

Material und Farbe ist entscheidend

Neben der Form beim Gestell beeinflusst die Farbwahl, ob Brillen zum persönlichen Typ passen oder diesen negativ prägen. Dunkle Farben lassen ein Gesicht immer etwas hart wirken, umso mehr der Hauttyp eher blass ist. Auch dreieckige Gesichtsformen sollten durch die Fassung weicher gemacht werden, weshalb auffällige Farben und markante Nasenstege in jedem Fall zu vermeiden sind.

Denn die Nase hat wesentlichen Einfluss, wie eine Brillenfassung wirkt. Während eine längliche Form durch bunte auffällige Bügel etwas kaschiert werden kann, sollten große Nasen durch entsprechend große Brillengläser ergänzt werden. Kleine Brillengläser legen eher den Augenmerk auf das Riechorgan, weshalb dieses dann ebenfalls eher zierlich geformt sein sollte.

Das perfekte Modell für jeden Tag

Wer sich eine Brille aussucht, der muss sich auch klar sein, ob er die Sehhilfe quasi als modisches Statement trägt, oder ob er ein klassisches Modell wählt, das immer und überall passt.

Viele wählen bewusst eine auffällige Fassung in unterschiedlichen Farben, um das perfekte Accessoire zu den unterschiedlichsten Outfits zu haben. Eine gute Alternative, die unscheinbar aber ganz und gar nicht bieder ist, ist ein Modell mit rahmenloser Fassung. Informationen zu Zuzahlungen für Brillen von den gesetzlichen Krankenkassen finden Sie übrigens hier.

Die perfekte Sehhilfe unterstützt die Persönlichkeit

Achtung aufgepasst!
Ob modisches Accessoire oder einfach benötigte Sehhilfe, die richtige Brillenwahl ist oft Ausdruck der eigenen Persönlichkeit und komplettiert das Erscheinungsbild. Wer das perfekt passende Modell gefunden hat, setzt damit im wahrsten Sinn des Wortes ein optisches Highlight. Ein solches Tool findet sich zum Beispiel auf my-spexx.de.

Bildquelle: Johanna Goodyear – Shutterstock

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*