Der perfekte Anzug: Das ist zu beachten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Mann im Anzug

Männer in ausgewaschenen Jeans und ausgetretenen Turnschuhen waren gestern. Viele Männer bevorzugen heute stattdessen einen stilvollen und eleganten Look, bei dem hochwertige Stoffe, gedeckte Farben und klassische Muster wieder angesagt sind. Für einen modischen Auftritt erfreut sich neben Mantel und Cashmere-Schal nicht zuletzt der Anzug wieder großer Beliebtheit.

Das stilbewusste Auftreten des Mannes

Anzüge bieten ihrem Träger den großen Vorteil, dass sie nicht nur äußerst schick aussehen, sondern auch mit nahezu jedem Look kombiniert werden können, sei es der eher lässige Ausgehlook oder das stilbewusste Auftreten zu einem Businessmeeting. Entscheidend hierbei sind die richtige Anzuggröße und die Passform von Sakko, Hemd und Hose. Bei der Auswahl eines Anzugs sollte Mann vor allem auf folgende Punkte achten:

  • Hemdkragen und Revers:

    Der perfekte Hemdkragen lässt einen Fingerbreit Platz zwischen Stoff und Hals. Mit dem Revers bildet er eine Einheit, wodurch auch der Aufschlag am Kragen erzeugt wird. Wichtig ist hierbei, dass der Stoff im Knopfleistenbereich nicht zu sehr spannt oder zieht.

  • Schultern und Hemdärmel:

    Der perfekte Anzug darf an den Schultern nicht zu eng, aber auch nicht zu weit sitzen. Entstehen beim Tragen des Anzugs diagonale Streifen auf dem Rücken, so deutet dies auf Hängeschultern hin. Längsfalten am Rücken bedeuten, dass das Jackett zu weit geschnitten ist.
    Um die richtige Ärmellänge zu finden, muss man beim Anprobieren nur beide Arme anwinkeln. Bedecken beide Hemdmanschetten trotz angewinkelter Arme das Handgelenk, berühren dazu auch noch die Daumenwurzeln und ragen dabei mindestens einen Zentimeter unter dem Sakko hervor, dann hat man die passende Ärmellänge für sein Hemd gefunden.

  • Krawatte und Einstecktuch:

    Beim Binden der Krawatte ist darauf zu achten, dass der Krawattenknoten sich mittig zwischen den Kragenschenkeln befindet. Es gibt viele verschiedene Arten von Krawattenknoten, die zu den unterschiedlichsten Anzügen gebunden werden können.

    Achtung aufgepasst!In Bezug auf Farbe, Form und Muster der Krawatte und des Einstecktuchs sollte man sich an den Anzugstil anpassen und vor allem darauf achten, dass beide dem Anlass entsprechend ausgesucht werden.
  • Hosenbund und Beinlänge:

    Die Anzughose darf am Bund nicht spannen oder rutschen. Sollten sich Querfalten bilden, ist dies ein Hinweis darauf, dass die Hose zu eng sitzt. Bei der Beinlänge muss man darauf achtgeben, dass diese nicht zu kurz ausfällt. Die ideale Länge endet im Stand ca. ein bis zwei Zentimeter über dem Absatz. Zu diesem Zweck bietet es sich an, die Expertenseite Anzüge.de zu konsultieren, auf der man außerdem attraktive Männermode finden kann.

Video: Anzug. So sitzt er perfekt.

Das könnte Sie auch interessieren:
Stern.de – Grundregeln der Herrenmode – Tipps und Tricks für ein gutes Styling

Bildquelle: © lassedesignen – Fotolia.com

Lesen Sie außerdem: Modisch in großen Größen für Herren

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*