Neuer Thermomix – Das kann der TM6

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Haushaltsgeräte Übersicht auf grünem HIntergrundNach 5 Jahren stellt Vorwerk den Thermomix TM6 vor, ein Multitalent, welches das Kochen revolutionieren soll. Doch kann der neue Küchenhelfer auch leisten, was die Werbung verspricht? Und lohnt sich der Kauf bei dem hohen Anschaffungspreis? Neuer Thermomix – hier sind alle relevanten Fakten.

Diese Funktionen bleiben bestehen

Der Vergleich zum Vorgängermodell zeigt deutlich, dass sich die technischen Daten wie Gewicht und Größe sowie die Heiz- und Motorleistung zum Thermomix TM5 nicht verändert haben. Mit seinen bis zu 1000 Watt bringt es das Gerät auf maximale 10.700 Umdrehungen in der Minute.

Auch die Größe des Mixbechers gleicht den Maßen des Vorgängers. Natürlich sind auch bei dem neuen Modell alle abnehmbaren Teile spülmaschinenfest, wodurch die Handhabung im Alltag vereinfacht wird.

Die Vernetzung mit dem Internet und somit einer unerschöpflichen Quelle an Rezepten begeistert die Verbraucher auch bei dem überarbeiteten Modell der jungen Generation.
Es gibt jedoch auch Veränderungen und Neuheiten, mit denen der neue Thermomix überzeugt.

Neuer Thermomix – Das hat sich verändert

Der auffälligste Unterschied fällt bei der Betrachtung sofort ins Auge: Das vergrößerte und schnellere Display mit seinen 6,8 Zoll, anstelle von bisher 4,3 Zoll. Die Bedienung erfolgt ausschließlich über seine Touchscreen-Funktion. Die einst vorhandenen Bedienknöpfe unterhalb des Displays sind verschwunden. Das vereinfacht die Bedienung, da alle Rezepte und Listen sehr gut ablesbar sind.

Die Bedienung über das Display hat jedoch den Nachteil, dass nur mit sauberen Händen gearbeitet werden kann. Ansonsten kann die Gefahr bestehen, dass die eingegebenen Befehle nicht erkannt werden.

Von einigen Verbrauchern wird zudem bemängelt, dass der neue Thermomix die Eingaben manchmal verzögert ausgeführt. Hier sollte der Markenhersteller Vorwerk noch einmal mittels Update nacharbeiten.

Video: Vorwerk Thermomix TM6 im Test | CHIP

Ebenfalls neu – zusätzliche Funktionen für mehr Vielfältigkeit

Positiv verändert hat sich die Genauigkeit der Waage. Die Zutaten können nun in 1 Gramm Schritten abgewogen werden. Außerdem ist ein kontrolliertes Anbraten bis 160°C möglich, bisher waren es nur 120°C.

Dadurch ist ein Anbraten auch mit Röstaroma möglich. Weitere neue Funktionen wie das Karamellisieren und Fermentieren sowie die Möglichkeit zu Pürieren erweitern die Einsatzmöglichkeiten des Thermomix TM6.

Das Sous-vide-Garen (Vakuumgaren) sowie das Slow-Cooking sind für die gesunde Küche interessant, da hiermit die Temperatur auf Wunsch gleichbleibend auch in einem niedrigen Bereich gehalten werden kann.

Achtung aufgepasst!

Neuer Thermomix – Die neue Art zu kochen

Mit dem Multitalent, dem Thermomix TM6, gestaltet sich das Kochen dank der innovativen Guided-Cooking-Funktion inklusive der leicht verständlichen Schritt-für-Schritt Anleitung durch das Rezept recht einfach. Der Erfolg ist daher auch für Laien schnell garantiert. Das hochauflösende und große Display optimiert die Bedienung, auch bei ungünstigeren Lichtverhältnissen. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Kunden für die verhältnismäßig teure Küchenmaschine entschließen. Der Kauf kann, wie bei dem Hersteller Vorwerk üblich, nur über eine Präsentation, beziehungsweise nach einem persönlichen Erlebniskochen erfolgen.

Titelbild: © iStock – colorcocktail

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*