Reiseratgeber Mallorca: Strände zum Entspannen finden

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Strand auf Mallorca

Mallorcas Ruf als Partyinsel ist legendär. Doch abseits des Ballermanns bietet das Eiland ruhige Strände, an denen sich vor allem wochentags oft nur wenige Badegäste tummeln. Ob endlos weit oder zwischen zwei markanten Klippen versteckt – mallorquinische Strände sorgen für einen ruhigen Urlaub.

Feiner Sand vor steilen Klippen – auf Mallorca Strände entdecken

Wo sich die Serra de Tramuntana bis hinunter ans Meer zieht, finden Erholungssuchende idyllische Kleinode vor. Eine vier Kilometer lange, serpentinenreiche Straße schlängelt sich in die Cala Tuent hinab. Eingebettet zwischen Kiefernwäldern und Berghängen, finden nur wenige Badegäste den Weg in die Bucht. Mit einer Länge von 180 Metern markiert sie das Ende eines windgeschützten Meeresarms, in dem ein ruhiger Seegang herrscht. Dennoch genießt man am Sand-Kieselstrand einen fantastischen Blick auf den Ozean.

Lesetipp: Clubanlagen auf Mallorca

Da die Cala Llombards im mallorquinischen Süden thront, verzaubert sie ihre Besucher mit herrlichen Felsformationen. Steinerne Bootshäuser ducken sich an den Nordrand und im Wasser erwartet Badegäste ein Schnorchel-Eldorado. Obwohl der Strand bei Naturliebhabern und Sonnenanbetern gleichermaßen beliebt ist, wirkt er nie überlaufen und so lässt sich hier ein ruhiger Urlaub mit allen Annehmlichkeiten verbringen. Ein optisches Schmankerl ist das mächtige, mitten im Meer stehende Felsentor Es Pontàs, das auf einem kleinen Spaziergang bestaunt werden kann.

Glasklares Wasser, so weit das Auge reicht

Rund um die Gemeinde Cala Rajada im Norden Mallorcas reihen sich ruhige Strände gleichsam an einer Perlenkette auf. Die Cala Agulla wird nur an ihrem Südende von Hotelbauten gesäumt, der Rest ist bezaubernde Natur.

Ein ruhiger Urlaub ist am schneeweißen, wenig frequentierten Strand garantiert und wer es noch einsamer schätzt, kann sich per pedes zur Cala Mesquida aufmachen. Zwar findet man auch dort die gängige Infrastruktur vor und kann beispielsweise Sonnenschirme mieten, doch verteilen sich die Besucher zumeist auf dem weitläufigen Areal. Im menschenleeren Hinterland türmen sich malerische Dünen auf, die zum Verweilen einladen.

Ebenso stimmungsvoll präsentiert sich die kleine Cala Gat. Früher ein Ort für wilde Sektpartys, ist die kobaltblaue Bucht zu einem Eldorado für Erholungssuchende avanciert. In einer winzigen Strandbar bestellt man Erfrischungen und im Wasser finden Tauchneulinge ein gefahrloses Revier vor. Die Küste fällt hier relativ rasch ab und daher ist die Bucht für Schwimmflügelträger leider nicht zu empfehlen.

Video: Zu Gast auf Mallorca

Cala Pi und Es Trenc – südmallorquinische Strandschönheiten

Auf Mallorca Strände für einsame Stunden zu finden, ist schier unmöglich. Zu beliebt ist die Ferieninsel, als dass nicht überall Touristen ihr Badetuch ausbreiten würden. Eine der wenigen, an manchen Tagen komplett verwaisten Buchten findet man nahe Llucmajor vor. Die Cala Pi ist nur mittels einer steilen Treppe zu erreichen und deshalb hält die schroffe Landschaft viele Gäste davon ab, das verwunschene Paradies aufzusuchen.

Ein bis zu 100 Meter breiter und 420 Meter langer Sandstreifen schmiegt sich an das hellleuchtende Meer und verheißt einen ruhigen Urlaub in einsamer Zweisamkeit. Belebt, aber keinesfalls an eine Ölsardinendose erinnernd, positioniert sich Es Trenc. Über zwei Kilometer lang, unverbaut und von einem herrlich bunten Publikum besucht, gehört er zu den ruhigen und naturbelassenen Stränden der märchenhaften Insel.

Strände, farbenfrohe Impressionen – Urlaub auf den Balearen

Achtung aufgepasst!
Sich die salzige Luft des Mittelmeeres um die Nase wehen zu lassen, ohne dabei ständig von Animateuren angesprochen zu werden – auch das ist auf Mallorca möglich. Wer bewusst die eher gemächlichen Buchten auswählt, erlebt erholsame und gelassene Ferientage ganz ohne Schlagermusik, Schinkenstraße und Sangria.

Ebenfalls interessant: Reiseratgeber – So schön ist die Katalonische Küste

Bildquelle: © pkazmierczak – Fotolia.com

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*