Grillfleisch deluxe – das sind die besten Steaks

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, Durchschnitt: 4,75 von 5)
Loading...

Steaks in der PfanneDeutschland gehört zu den Ländern, in denen Grillen oftmals schon einer Religion gleichkommt. Bei der Produktion der besten Steaks weltweit spielen wir jedoch kaum eine Rolle. Hier haben Länder wie Japan oder Argentinien eindeutig die Nase vorn.

Die richtige Züchtung führt zum besten Steak

Bei der Qualität des Fleisches kommt es vor allem auf die richtige Haltung der Rinder an. Aus diesem Grund kommen die besten Steaks auch primär aus dem Ausland, da die deutschen Rinderzüchter hauptsächlich für den Massenmarkt produzieren. Deshalb wird meist versucht, die Rinder so schnell wie möglich auf die Schlachtmasse von 600 Kilogramm zu bekommen. Wirkliche Qualitätssteaks zeichnen sich jedoch dadurch aus, dass den Rindern mehr Zeit gelassen wird, um natürlich zu wachsen.

Richtig gute Steaks kommen nur von „glücklicken“ Rindern, die ein natürliches Wachstum genießen können. Ob Kobe Rind, Black Angus oder Chianina, die Rinderzuchten mit den besten Steaks sind im Ausland zu finden.

Das beste Fleisch gibt es nur in Japan

Die weltweit besten Steaks werden, den meisten Experten zufolge, in Japan produziert. Sie stammen von den Wagyus, einer schwarze Rinderrasse, die nur in einem kleinen Tal in Japan gezüchtet werden. In Europa werden sie häufig auch als Kobe-Rinder bezeichnet. Da die Anzahl der Rinder so gering ist, wird nahezu nichts von dem Fleisch exportiert. Allerdings gibt es Steaks vom Kobe Rind auch in Europa, doch stammen diese meist von Nachzüchtungen und wurden nicht importiert.

Steakspezialitäten aus der ganzen Welt

Im Gegensatz zum Steak vom Kobe Rind gibt es aber durchaus einige spezielle Sorten, die auch in Deutschland erhältlich sind. Das Fleisch des Premium Black Angus stammt aus Argentinien und gilt weltweit als Delikatesse. Genauso wie das USDA Prime aus den USA, das ebenfalls zu den besten Fleischsorten der Welt zählt, darf es auch in die EU importiert werden und ist Feinkostläden zu finden. Wer sein Fleisch nicht über einen ganzen Ozean schiffen möchte, sollte seinen Blick nach Italien wenden. Mit Chianina wird dort eine Rindersorte gezüchtet und ein Steak hergestellt, welches ebenfalls zu den besten weltweit zählt.

Wirkliche Gourmets müssen importieren

Wer nach dem perfekten Entrecôte oder einer wirklich saftigen Rinderlende sucht, der wird bei deutschen Rindern kaum fündig werden. Echte Experten schauen deshalb ins Ausland und dabei vor allem nach Japan und Argentinien.

Empfehlungen:

Darüber, wie sich die besten Steaks dann auch fachgerecht zubereiten lassen, gibt das folgende Video Auskunft. Wer sein Steak Grill möchte, der erfährt hier mehr über die Entscheidung zwischen Gasgrill und Holzkohlegrill.

Wer immer noch nicht genug von Steaks hat, den könnte dieser Artikel über die „Steakkultur“ in New York interessieren.

Bild: © HLPhoto – Fotolia.com

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*