Gasgrill contra Holzkohlegrill, was sind die Unterschiede?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 3,50 von 5)
Loading...

Grilled steak, baked potatoes and vegetablesEs ist eine Frage, die sich jeder Grillfan einmal stellt: Gas oder Holzkohle?  Beide Arten des Grillens scheinen ihre Vor- und Nachteile zu haben. Welche dies aber genau sind, wird im Folgenden verdeutlicht.

Gasgrill oder Holzkohlegrill?

Tatsache ist: Gasgrills sind immer mehr im Kommen. Ein Grund dafür dürfte wohl sein, dass Grillfans mit einem Gasgrill praktisch sofort loslegen können: Gasflasche anschließen, zünden, grillen. Das Anheizen eines Holzkohlegrills hingegen dauert selbst mit entsprechenden Hilfsmitteln seine Zeit. Ein weiterer wichtiger Unterschied: Die Rauchentwicklung. Wo der Holzkohlegrill gerade durch seine Kohlen jede Menge Qualm produziert, hält sich die Rauchentwicklung beim Gasgrill stark in Grenzen. Die Nachbarn werden es danken.Und zu guter letzt haben Gasgrills den Vorteil, dass die Temperatur feiner und somit optimaler geregelt werden kann. Holzkohlegrills haben dies oft nicht in dieser Form.

Wer sich hingegen einen Holzkohlegrill anschafft, der kann sich sicher sein, dass er den vollen Grillgeschmack bekommt. Der typisch rauchig-würzige Geschmack entsteht nur auf Holzkohle. Wer seinen Grill mit Holzkohle anheizt, der bekommt außerdem Power ohne Ende: Holzkohlebriketts entwickeln starke Hitze. Für bestimmte Grillarten (scharfes Anbraten, Überbacken) ist dies perfekt.

Gesund am Grill

Ein Faktor, der immer wichtiger wird ist die Gesundheit. Wer auf Holzkohle grillt, muss sich bewusst sein, dass Schadstoffe ins Grillgut gelangen können. Gerade wenn Fett auf die Kohle tropft, entstehen Schadstoffe wie Benzopyren, die krebserregend sein können. Allerdings bieten manche moderne Holzkohlegrills ausgeklügelte Systeme, um dem vorzubeugen. Weniger schädlich wird das Grillen auf Holzkohle auch durch Aluschalen.

Ebenfalls ein wesentlicher Faktor sind die Kosten. Die können natürlich je nach Modell und Features variieren. Einfache Gas- und Holzkohlegrills etwa gibt es durchaus zu günstigen Preisen. Allerdings muss bedacht werden, dass Gasgrills tendenziell billiger in der Anschaffung sind. Mehr als eine Gasflasche brauchen Sie in der Regel nicht. Bei Holzkohlegrills hingegen müssen Sie immer auch Kohle, Grillanzünder einplanen und regelmäßig und öfter nachkaufen.

Eine Frage des Bedarfs

Gasgrill oder Holzkohlegrill? Die Frage ist nicht eindeutig zu beantworten. Letztlich liegt es am Geschmack des Grillfans, und das im wahrsten Sinne des Wortes: Wer den echten Grillgeschmack nicht missen will und wer keinen Aufwand scheut, der darf ruhig zum Holzkohlegrill greifen. Wer lieber einfach und schnell grillen will, der sollte zum Gasgrill greifen.

Interessante Links zu dem Thema:

Auf der Internetseite des NDR: Grill-Test: Holzkohle gegen Gas.

Bildquelle: © Jacek Chabraszewski – Fotolia.com

Delikate Artikel zum Weiterlesen:

Kommentieren via:

Loading Facebook Comments ...

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*