Farbberatung – Welche Farben passen zu mir?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Make-Up Auswahl

Erdige Töne, die von Orange über Braun und Gelb bis in ein dunkles Grün gehen. Dagegen gesetzt: Strahlendes Blau, markiges Rot. Kontrastreiche Looks in Schwarz und Weiß oder graue Eleganz. Mode ist immer so eine Sache – die persönliche Farbskala ist eine andere. Denn nicht jeder Typ Mensch kann alles tragen.

Hautfarbe, Haarfarbe, Augenfarbe – welcher Typ trägt was?

Menschen sind Individuen. Trotzdem lassen sich farblich ein paar Typen festmachen, die sich nach Helligkeit der Haut und Haare sowie in der Augenfarbe unterscheiden. Hellhäutige Menschen mit rötlichen Haaren und grünen oder braunen Augen sind in der Regel mit Erdtönen, Herbstfarben und braunen Nuancen ganz gut beraten, sie sehen natürlich schön aus, wenn sie die Farbe der Kleidung an die von Haaren und Augen abstimmen. Die helle Haut bildet einen schönen Kontrast dazu, und Sommersprossen können den Stil perfektionieren. Dunkelhäutige Menschen mit dunklen Haaren und dunklen Augen können an sich alles tragen, sehen aber vor allem in kontrastreichen Schwarz-Weiß-Stilen gut aus.

Starke Rottöne und kräftiges Blau ist bei blonden Menschen mit heller Haut sehr schön, denn mit den hellen Haaren bildet die kräftige Farbe in Make-Up, Accessoires und Kleidern einen faszinierenden Kontrast. Besonders gut passt es, wenn sich das Blau der Augen in der Kleidung wieder findet. Alles andere liegt in der Mitte: Graue Eleganz kann eigentlich immer getragen werden, Pastelltöne gehen bei allen Haut- und Haarfarben mit Ausnahme von ganz dunklen Typen.

Eine Frage des Temperaments

Blonde Frau mit Make-Up Utensilien

Dass die rassige Schwarzhaarige mit dem Auftreten einer Diva in pastellrosa Rüschenkleidchen albern wirkt, ist klar. Ebenso klar ist, dass eine blondgelockte Prinzessin von ruhigem Charakter eher nicht in Hip-Hop Klamotten ausgeht. In Sachen Farbe ist es genauso: Die Farbe ist eine Frage des Temperaments. Menschen wählen oft instinktiv eine Farbe, die zu ihnen passt. Kühle, rationale Charaktere tragen eher selten Feuerrot – und das ist auch gut so.

Temperamentvolle Menschen, die sehr emotional sind und das auch ausleben, sind in Eisfarben eher schlecht gekleidet. Bei einer Farbberatung spielt der Charakter also durchaus eine Rolle. Und natürlich kann man damit auch spielen: Wer wäre nicht gerne manchmal etwas ruhiger? Wenn der gewohnte Kleidungsstil in diesem Fall eine Nuance in die kalte Farbskala rutscht, kann sich das durchaus positiv auf das Gemüt auswirken.

Umgekehrt kann ein knallroter Lackschuh, ein roter Rock oder ein roter Schal, jeweils mit der normalen Garderobe kontrastreich kombiniert, durchaus Auswirkungen auf die Stimmung haben.

Video: Der Lippenstift – Welt der Wunder

Achtung aufgepasst!

Dem Anlass angemessen kleiden und schminken

Ausschlaggebend ist oft nicht nur, welche Farben zu wem passen, sondern auch, wer was zu welcher Gelegenheit trägt. Oft genug ist im Alltag die Kleidung einem mehr oder weniger strikten Dresscode unterworfen, muss sich also in einem bestimmten Rahmen bewegen. Innerhalb dieses Rahmens kann die Typfarbe natürlich ausgelebt werden – aber nicht zu exzessiv. Die orangerote Krawatte mit dem Snoopy-Print wirkt zum Büroanzug eigentlich immer deplatziert. Zurückhaltung ist oft eher angebracht.

Farben, Formen und Schnitte sinnvoll kombinieren

Es gehört schon etwas Feingefühl dazu, immer passend gekleidet zu sein und seinem Stil trotzdem treu zu bleiben. Professionelle Stilberater/-innen helfen, den eigenen Stil und damit einhergehend die besten Farbkombinationen zu finden. Eine professionelle, seriöse Farbberatung bezieht außer der Haar- und Hautfarbe auch den Charakter einer Person ein, fragt nach Vorlieben, Unverträglichkeiten, Befindlichkeiten, nach bevorzugten Mustern und Materialien. Denn Farben wirken verschieden, abhängig von dem Untergrund, auf den sie aufgetragen sind.

Weiterlesen: Testbericht – BB Cremes im Vergleich/Testsieger 2015

Titelbild: ©iStock.com/dstaerk

Bild im Text: ©iStock.com/olgaecat

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*