Das neue HTC One NB – Mehr als der kleine Bruder des I-Phones?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 1,67 von 5)
Loading...

Frau telefoniert mit Smartphone

Mit dem HTC One NB hat der taiwanesische Anbieter ein Smartphone der neuesten Generation auf den Markt gebracht, das durch diverse Extras auffällt. Es besitzt nicht nur eine leitungsstarke Elektronik, sondern ist – als erstes Handy überhaupt – mit einem Gehäuse komplett aus hochwertigem Aluminium ausgestattet.

Quadcore und eine hohe Performance für den Benutzer

Lange Zeit galt für Smartphones eine Obergrenze von 1 GB RAM – erst seit 2013 wurde diese auf 2 GB erweitert. Das HTC One NB, das hier erhätlich ist, nutzt den neuen Standard und verbindet diesen mit einem modernen Vier-Kern-Prozessor aus dem Hause Snapdragon. Diese zeichnen sich durch eine hohe Performance aus, die noch über der von den populären NVIDIA Tegra liegen. Nach aktuellen Informationen wird auch das neue iPhone auf einer Sonderreihe dieser Prozessoren beruhen – anders als der eigene A6-Chip verfügen diese über Integration für Bluetooth und WLAN.

Auflösung in Full-HD für Bildschirm und Kamera

Das HTC One NB bietet für den Touchscreen eine Auflösung von 1080p mit 488 Punkten je Inch bei einer Bildschirmdiagonalen von 11,9 Centimetern. Damit übertrifft es sogar das neueste iPhone um ca. ein Viertel. Die Kamera hingegen beruht auf einem eigens entwickelten HTC ImageChip, der eine besonders hohe Lichtempfindlichkeit aufweist. Damit soll das Telefon gegen Konkurrenten wie das Apple iPhone und das Nokia Lumia mit seiner Pureview-Technologie antreten können – es verspricht eine höhere Lichtausbeute von mindestens 300 %. Diese wird durch die Möglichkeit, Aufnahmen in Zeitlupe aufzunehmen, ergänzt.

Ein eigenes Android für die Bedienung

Als Betriebssystem dient dem HTC One NB das Android 4.1.2 mit einer eigenen, von HTC an die Bedürfnisse und Qualitäten des Smartphones angepassten Oberfläche. Diese bietet nicht nur einen einfachen Zugriff auf die Hardware des Handys wie WLAN, Bluetooth, 3G und Multimediaausgabe, sondern besitzt auch weitere Möglichkeiten, den Homescreen zu individualisieren und Daten in Echtzeit darzustellen. Damit richtet sich das HTC One NB neben privaten Nutzern auch an Geschäftsleute, die stets genau über eingehende Daten informiert sein müssen.

Ein Konkurrent mit unabhängigem Betriebssystem

Der größte Unterschied zu anderen kommerziellen Anbietern liegt bei dem HTC One NB wahrscheinlich in seinem offenen Betriebssystem, das eine hohe Sicherheit mit individuellen Möglichkeiten zur Anpassung kombiniert.

Bildquelle: © Eugenio Marongiu – Fotolia.com

Das könnte Sie auch interessieren: Google Glass – Was kann die Datenbrille von Google?

Delikate Artikel zum Weiterlesen:

Kommentieren via:

Loading Facebook Comments ...

2 Kommentare

  1. Pingback: HTC One NB empfehlenswert?

  2. Pingback: Google Glass 2: Das kann die neue Datenbrille - Deliciously.org

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*