Facebook Home – das neue Facebook Handy

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Facebook Home, Smartphones

Mit Facebook Home will sich der Konzern auf den Smartphones einen Platz sichern.

Facebook erzielt im Jahr 2012 mehr als 80 Prozent seines Umsatzes durch Werbeeinnahmen. Allerdings verzeichnet das Unternehmen eine wachsende Anzahl an Facebook-Usern in finanzschwachen Ländern. Da die neu gewonnen Nutzer kaum an Werbung interessiert sind, steigen die Betriebskosten. Die neue Plattform Facebook Home solle hierbei Abhilfe schaffen.

Neues Konzept – Facebook als zentraler Dreh- und Angelpunkt

Die Entwickler des weltweit erfolgreichsten Social Networks machen die Anwendung zum zentralen Ausgangspunkt auf einem Smartphone. Bisher gab es lediglich für die Betriebssysteme Android und iOS eine passende App, die der Nutzer bei Bedarf gestartet bzw. beendet hat. Das neue Konzept von Facebook sieht vor, den App-Spieß umzudrehen: Sobald Facebook Home auf einem Android-System installiert ist, legt sich das soziale Netzwerk selbst als Startbildschirm samt Werbeeinblendungen fest. Während die neue Anwendung erlaubt, zwischen anderen Anwendungen zu wechseln, bleibt Facebook Home im Hintergrund aktiv. Somit werden andere installierte Programme zum Zusatz deklariert. Weitere Dienste, wie zum Beispiel kostenlose VoIP-Telefonate oder der Versand von Kurznachrichten, sollen ebenfalls in das neue Produkt integriert werden. Durch die möglichst anwenderfreundliche und zugleich umfangreiche Plattform verspricht sich das Unternehmen den Gewinn von Marktanteilen aus anderen Bereichen der Telekommunikation sowie die damit einhergehende Steigerung von Werbeeinnahmen.

Kein neues Smartphone

Angesichts dieser Neuentwicklung könnte der eine oder andere Android-User zum Schluss kommen, dass es sich hierbei um ein neuartiges Facebook Handy handelt. Dieser Schlussfolgerung leistet Facebook jedoch nicht Folge. Es handelt sich bei der Anwendung vielmehr um eine mit zahllosen Features behaftete Ersatzoberfläche für mobile Endgeräte auf Android-Basis. Für Anwender, die sich gerne und vor allem in ausgedehnten Sitzungen auf Facebook herumtreiben, ist dieses neue Interface von großem Vorteil. Auf ein klassisches Facebook Handy verzichtet die Führungsetage des sozialen Netzwerkes bis zum jetzigen Zeitpunkt. Welche weiteren Schritte nach der Veröffentlichung der „Home-Version“ anstehen, bleibt weiterhin Spekulationssache.

Einführung in naher Zukunft

Laut Projektplan des Medienriesen erscheint die neue Facebook-Anwendung zunächst in den USA. Ab dem 12. April 2013 steht die Anwendung bei Google Play für Android-Geräte zum Download bereit. Wenige Tage später wird die Anwendung auch in Europa erhältlich sein. Mitunter unterstützen die Smartphones HTC One X und das Galaxy S3 von Samsung die neue Software. Zur Markteinführung veröffentlicht HTC sogar ein neues Mobilfunkgerät. Laut Facebook befindet sich eine Tablet-Version bereits in Planung.

Bildquelle: © Michael Schütze – Fotolia.com

Delikate Artikel zum Weiterlesen:

Kommentieren via:

Loading Facebook Comments ...

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*