Weihnachten gesund genießen: So klappt es

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Gesundes Essen zu WeihnachtenEs ist wieder so weit: Weihnachten steht vor der Tür. Wenn es doch endlich mal ohne Stress und vor allem gesund verlaufen würde. Genießen, und dennoch während der Weihnachtsfeiertage gesund leben, ist das möglich? Natürlich ist es das!

Weihnachtskekse und Schokolade – Weniger ist mehr

Worauf legen wir Wert, wenn es ein gesundes Weihnachtsfest werden soll? Sicher, in erster Linie stehen für die meisten Menschen die Kalorien und damit verbundenen Pfunde auf der Liste. Stollen, Kekse und Gänsebraten haben es in sich, und doch möchte niemand darauf verzichten. Es sollten also Prioritäten geschaffen werden. So könnten statt zehn Packungen verschiedener Süßwaren nur fünf gekauft werden und schon ist die Kalorienanzahl um die Hälfte reduziert.

Gleichzeitig ist es möglich, die Familie zu bitten, weniger Süßigkeiten zu kaufen. Qualität statt Quantität. Eine gute, hochwertige Schokolade mit hohem Kakaoanteil von mindestens 70% kann durchaus mehrere Packungen herkömmlicher Süßwaren ersetzen. Zumal diese Schokoladen sich weit weniger auf die Hüften legen.

Bewegung einplanen!

Bewegung tut nicht nur dem Körper gut, auch der Geist entspannt sich. Je nachdem, wie der Arbeitsalltag aussieht oder welche Aufgaben anstehen, wird schon ein bis zwei Wochen vor dem Fest ein täglicher Spaziergang von einer halben Stunde eingeplant. Diese Zeit ist möglich, es sind nur 30 Minuten, um abzuschalten und wieder Energie zu tanken. Und sobald die ganze Familie von Arbeit und Schulalltag in die Ferien geht, werden diese Ausflüge einfach ausgedehnt.

Achtung aufgepasst!
Mit etwas Glück liegt Schnee und ein langer Spaziergang mit der ganzen Familie ist einfach herrlich. Der Stress unerledigter Arbeiten fällt im Handumdrehen ab, natürlich ist der Wille dazu erforderlich. Wer sich zwanghaft ständig beschäftigen muss, braucht unbedingt solche Erholungsphasen. Auch ein Wellnesstag mit Saunabesuch, einigen Bahnen zum Schwimmen und anschließender Massage fördern die körperliche und geistige Gesundheit.

Dieses Jahr gibt es ein neues Menü

Vielleicht ist es an der Zeit, die Weihnachtsfeiertage mit einem weniger kalorienreichen Mahl zu verbringen. Es gäbe also die Möglichkeit, nur am Weihnachtsabend den Tisch mit einem üppigen Mahl zu verbringen. Gans oder Ente – die Summe der täglichen Menüs geht mit gewaltigen Zahlen auf das Kalorienkonto. Warum also nicht ein vegetarisches Mahl mit leichter Suppe als Vorspeise und einem köstlich gebackenen Apfel als Dessert?

Hier bieten sich viele Optionen an, bei der die ganze Familie auf den Geschmack für neue Gerichte kommt. Ebenso ist eine einwöchige Diät vor und nach dem Weihnachtsfest eine ideale Option gegen den ungeliebten Hüftspeck. Das Internet bietet jede Menge köstlicher und zugleich gesunder Weihnachtsgerichte, hier muss niemand auf Genuss verzichten.

Sich einfach überwinden – Das ist jedem Menschen möglich

Der Wille, gesund durch die Weihnachtsfeiertage zu gehen, ist die Voraussetzung für das Durchhalten. Es gilt, eine gute Balance zwischen Genuss und Verzicht zu finden. Es macht sicherlich keinen Sinn, sich Stollen, Dominosteine und Gänsebraten zu verbieten. Doch mit einem klaren Plan, Süßigkeiten und üppige Gerichte zu reduzieren, gelingt wohl auch dieses Vorhaben.

Wenn auch die Kraft am Ende des Jahres spürbar weniger ist – Bewegung an der frischen Luft gibt wieder jede Menge neuer Energie zurück. Und deshalb gehört ein täglicher Spaziergang in Ruhe und Besinnlichkeit in jedem Fall zur schönen Weihnachtszeit.

Titelbild: © istock.com – Lilechka75

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*