Wonach wurden eigentlich die Ländervorwahlen vergeben?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Altes Telefon

Ein jeder kennt sie, jeder nutzt sie: Die Ländervorwahl. Doch woher kommen diese oftmals willkürlich wirkenden Zahlenkombinationen eigentlich und welche Bedeutung haben diese. Um das zu verstehen muss man sich zunächst die Organisation der Telefonnetze verständlich machen. Denn dort liegt der Schlüssel zur Bedeutung dieser Vorwahlen.

Regionale, nationale und internationale Telefonnetze

Zunächst einmal muss man sich vor Augen führen, dass die Telefonnetze zunächst einmal regional geordnet sind. Ein bestimmter Bereich, zum Beispiel eine Stadt oder ein Landkreis nutzen ein gemeinsames Telefonnetz. In diesem hat jeder Teilnehmer eine eindeutige Nummer zugewiesen bekommen. Möchte man nun einen Teilnehmer in diesem Netz anrufen, so muss man dessen Telefonnummer einfach wählen. Da es jedoch nur eine begrenzte Anzahl an Nummerkombinationen gibt kann die gleiche Telefonnummer in verschiedenen Telefonnetzen mehrfach vergeben werden. So kann die Beispielnummer 44 44 44 sowohl in Berlin, als auch in München einen passenden Anschluss haben. Innerhalb des eigenen Netzes ist in der Regel keine Vorwahl nötig. Möchte man jedoch aus Berlin die Nummer in München anrufen, muss eine Vorwahl gewählt werden.

Diese so genannte Verkehrsausscheidungsziffer, der eine 0 voran gestellt wird, sorgt dafür, dass man in das richtige Telefonnetz weiter geleitet wird. Bei dem Telefonat nach München muss man also die nationale Kennziffer 0 und dann die Verkehrsausscheidungsziffer 89 vorwählen. Im Internationalen Telefonverkehr verhält es sich ähnlich. Hier wird allerdings zunächst die Ziffern 00 voran gestellt, welche dem Telefon mitteilen, dass es nun auf internationaler Ebene das Telefonat weiterleiten muss.

Achtung aufgepasst!

Die 00 als Kennziffer ist nicht in allen Ländern gegeben

In der Regel nutzen die meisten Länder Europas die zwei Nullen als internationale Kennziffer, welcher anschließend eine internationale Verkehrsausscheidungsziffer angehängt wird. Doch dies ist nicht in allen Ländern der Welt gegeben. In den USA und Kanada zum Beispiel müssen für internationale Gespräche die Kennziffern 011 vorangestellt werden.

Ein Telefonat an den Beispielanschluss oben aus den USA würde also lauten: 011 (00)49 (0) 89 44 44 44.

Unabhängig von den einzelnen Kennziffern für internationale Gespräche hat jedoch jedes Land seine eigene Verkehrsausscheidungsziffer für den internationalen Telefonverkehr. Für Deutschland ist dies zum Beispiel die Verkehrsausscheidungsziffer 49. Daher würde die komplette Vorwahl für Deutschland 0049 sein, oder international geschrieben +49. Die einzelnen Verkehrsausscheidungsziffer im Internationalen Bereich werden dabei von der Internationale Fernmeldeunion (ITU) vergeben und genormt. Somit besteht ein international gültiger Standard, an den sich alle Länder zu halten haben, die eine internationale Telefonverbindung ermöglichen wollen. Einen Überblick über die verschiedenen Ländervorwahlen findet man hierbei zum Beispiel auf der Seite laendervorwahl.org.

Einheitliche Standards erleichtern die internationale Kommunikation

Durch das immer stärkere Telefonaufkommen in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts und die damit aufkommenden internationalen Gespräche musste schnell eine passende und für alle verpflichtende Lösung gefunden werden. Im Jahr 1964 wurde aus diesem Grund die Internationale Fernmeldeunion (ITU) ins Leben gerufen, welche seit diesem Zeitpunkt die internationalen Telefonnummern, bzw. die Verkehsausscheidungsziffern vergibt und überwacht. Somit ist für jeden Nutzer sofort ersichtlich, mit welcher Nummer und mit welcher Vorwahl er einen bestimmten Anschluss in der ganzen Welt erreichen kann.

Es zeigt sich also, dass eine genaue Kenntnis der Funktionsweisen der Telefonnetze notwendig ist um diese kompliziert wirkenden Sachverhalte zu verstehen. Wer jedoch einmal begriffen hat nach welchen Kriterien und aus welchen Gründen die Vorwahlnummern geschaffen wurden, wird froh sein, dass es so ist. Denn ohne solche müssten alle Telefonnummern weltweit von einer zentralen Organisation und Sammelstelle vergeben werden, was die Länge der Telefonnummern ins Unendliche steigern würde.

Video: ITU Gipfel in Dubai – Staaten verhandeln über Regulierung des Internets

Foto © BrAt82 – Shutterstock.com

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*