Erste Hilfe bei zersplitterten Smartphone-Displays – So wird’s gemacht!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Hilfe bei zersplittertem DisplayEine unbedachte Bewegung im falschen Moment, und das Smartphone liegt mit zersplittertem Display am Boden. Glück im Unglück für diejenigen, deren Handy sich trotz des Unfalls noch bedienen lässt. Bei manchen aber bleibt der Bildschirm nach dem Sturz schwarz, und das Gerät lässt sich nicht mehr einschalten. Was sollte man tun und was besser nicht, wenn das Handy-Display kaputt gegangen ist?

Es muss nicht immer ein Sturz sein, der den Bildschirm zersplittern lässt. Ein Fehler im Material oder der Verarbeitung kann ebenfalls zu Beschädigungen führen. In diesem Fall greift jedoch die Garantie des Herstellers. Wichtigste Regel im Falle eines Sturzes: Nicht in Panik verfallen. Auch wenn das Handy fällt, muss es davon nicht unbedingt Schäden davontragen. Die meisten Displays sind sehr robust; eine passende Schutzhülle trägt zusätzlich zur Sicherheit bei. Ein Fall aus normaler Höhe ist also oft kein Problem für das Telefon.

Handyversicherung abschließen

Auch wenn das Smartphone Schäden abbekommen hat, ist das kein Grund zu verzweifeln. Die Mehrheit der Beschädigungen lässt sich nämlich reparieren. Wer eine Handyversicherung für sein Smartphone abgeschlossen hat, muss sich keinerlei Sorgen machen, denn die Bezahlung der Reparatur wird von der Versicherung übernommen. Der Anbieter OnlineVersicherung.de kommt neben Sturz- und Bruchschäden zum Beispiel auch für Akkuschäden und Zerstörung durch Wasser und Feuchtigkeit auf. Für die passende Smartphone-Versicherung ist es selbst nach dem Handy-Kauf nicht zu spät. Auch Besitzer, die ihre Handys schon länger in Gebrauch haben, können sich noch für den Schadensfall absichern.

Video: Handy Hygiene – Smartphones RICHTIG sauber machen

Vorsicht vor Splittern

Bei einem zersplitterten Display ist Vorsicht geboten. Auch wenn sich das Smartphone nach dem Sturz ohne Probleme bedienen lässt, sollte man vor der Nutzung unbedingt eine Schutzfolie auf den Bildschirm kleben. So werden Verletzungen durch kleine Glassplitter vermieden. Bleibt das Display trotz wiederholter Einschaltversuche schwarz, gilt es, die Daten zu retten, bevor der unvermeidbare Gang zu einer Reparaturwerkstatt ansteht. Dafür sollte das Smartphone per USB-Kabel mit dem PC verbunden werden, damit auf den internen Speicher zurückgegriffen werden kann.

Achtung aufgepasst!

Keine Selbstversuche

Auch wenn sich im Internet viele Anleitungen für den Austausch zerstörter Displays finden lassen, sollte man auf Selbstversuche verzichten. Wer an seinem Handy nämlich etwas anderes als das Akkufach öffnet, verliert den Anspruch auf Garantie.

Bildrechte: Flickr This is why you shouldn’t drop iPhones onto bricks… William Hook CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*