Schlafen wie im Luxushotel – das Boxspringbett

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Frau liegt im Bett

Sie stehen nicht nur in den erstklassigen Hotels der Welt, sondern erfreuen sich auch in privaten Schlafzimmern einer immer größer werdenden Beliebtheit: Boxspringbetten. Warum diese Bettsysteme den höchsten Schlafkomfort bieten und worauf es beim Kauf eines Boxspringbetts ankommt!

Warum sind Hotelbetten meist Boxspringbetten?

Fakt ist: Ein Hotelbett muss nicht nur über höchsten Liegekomfort, sondern auch über eine lange Lebensdauer verfügen. Ein normales Bett wird diesen Ansprüchen nicht gerecht. Der Grund: Liegt die Matratze auf einem Lattenrost, bilden sich innerhalb kurzer Zeit tiefe Liegemulden.

Zudem bietet ein gängiges Bettgestell mit Matratze schlichtweg nicht das Ambiente, welches sich der Gast in einem Hotel wünscht.

Das Boxspringbett dagegen lädt aufgrund seiner dicken Matratze, seiner Größe und des massiven Aufbaus geradezu zum Entspannen und Träumen ein und weist auch nach Jahren wechselnder Gäste keine Ermüdungserscheinungen auf.

Die Boxspringbetten von moebel-eins.de bieten ein hohes Maß an Komfort und erhöhen die Schlafqualität enorm.
Ist das System aus Matratze, Boxspring und Topper optimal zusammengestellt, passt sich das Boxspringbett dem Liegenden an und der Rücken wird spürbar entlastet. Wer wie ein König oder eine Königin gebettet nächtigen möchte, der findet zahlreiche luxuriöse Boxspringbetten im Onlineshop!

Video: Trend in deutschen Schlafzimmern: Boxspringbetten | Galileo Lunch Break

Systembett – was bedeutet das genau?

Gut zu wissen: Boxspringbetten werden meist auch als Schlafsysteme bezeichnet, das sie aus mehreren miteinander kombinierten Komponenten bestehen. Die einzelnen Module des Boxspringbetts werden bereits bei der Produktion perfekt aufeinander abgestimmt.
Wichtig: Nur die ideale Zusammenstellung der Einzelteile garantiert den einzigartigen Boxspring-Effekt und sorgt für einen erholsamen Schlaf.
Der perfekte Liegekomfort von Boxspringbetten stützt den Schlafenden hervorragend – und zwar in jeder Liegeposition! Die integrierte raffinierte Unterfederung ermöglicht dabei, dass sich das Bett an die individuellen Schlafbedürfnisse anpasst und so jeder Schlafende in den Genuss einer gleichbleibenden Liegequalität kommt.
Denn während Menschen mit mehr Gewicht zwar tiefer in die Liegefläche des Boxspringbetts einsinken und dabei dennoch optimal gestützt werden, kommt leichteren Personen die Fläche einfach nachgiebig und weich vor.

Boxspringbetten – so sind sie aufgebaut

Die Besonderheit von Hotelbetten liegt in ihrem raffinierten Aufbau:

  • Die Federkernbox
    Als unterste Komponente bildet die Federkernbox den stabilen Rahmen, der in der Regel aus Holz angefertigt ist und mit Leder oder Stoff bezogen wird. Kleine und unter dem Rahmen angebrachte Füße sorgen für eine ausreichende Belüftung von unten. Der Clou: Eine durchgehende Federkernfederung macht den Lattenrost überflüssig und bietet größtmögliche Elastizität.
  • Die Matzratze
    Die Obermatratze bildet die zweite Ebene eines jeden Boxspringbetts. Hierbei kann grundsätzlich jede Matratzenart zum Einsatz kommen. Dabei gilt es jedoch zu beachten, dass die Liegefläche in Härtegrad und Stärke auf die Konstruktion des Untergestells abgestimmt ist. Hotels verwenden hier sehr gerne Taschenfederkernmatratzen, die über eine hohe Federanzahl verfügen.
  • Der Topper
    Den Abschluss des Systembetts bildet der Topper. Diese durchgehende Auflage verhindert nicht nur die Bildung der lästigen „Besucherritze“ zwischen den im Doppelbett liegenden Matratzen, sondern verbessert dank seiner Elastizität auch den Liegekomfort merklich und stützt den Körper beim Liegen.

Achtung aufgepasst!

Boxspringbett – schlafen wie im 4-Sterne-Hotel

Nicht ohne Grund berücksichtigen hochklassige Hotels das Boxspringbett in ihrer Raumplanung. Es spricht daher rein gar nichts dagegen, das eigene Schlafzimmer in ein Hotelzimmer zu verwandeln und dauerhaft in den Genuss des traumhaften Schlafens zu kommen – auch wenn der Zimmerservice fehlt!
Titelbild: © iStock – petrenkod

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*