„Rainmaker“- Die Hymne zum Eurovision Song Contest

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Eurovision
Bald ist es wieder soweit, dann kämpfen Sänger, Sängerinnen und Bands um die Krone der europäischen Popmusik. Vorjahresgewinnerin Emmelie de Forest liefert mit „Rainmaker“ die passende Hymne zum diesjährigen Eurovision Song Contest.

Am 10. Mai heißt es in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen „And twelve points go to“ Ob Deutschland dieses Jahr eine Chance haben wird, das steht noch in den Sternen. Wer für die Bundesrepublik an den Start gehen wird, entscheidet sich 13. März beim deutschen Vorentscheid.

„Regentanz“ in Kopenhagen

Das offizielle Motto der diesjährigen Eurovision Song Contest lautet #JoinUs – es ist ein Willkommensgruß an alle Menschen, die nach Dänemark reisen, um dort ein Teil der Veranstaltung zu werden. Es soll den Besuchern unter anderem ermöglicht werden, möglichst nahe bei ihren Kandidaten zu sein.

Auch Vorjahressiegerin Emmelie des Forest wird wieder mit dabei sein, allerdings nicht als Kandidatin, sondern als Gast und Repräsentantin der diesjährigen Hymne. Als krönenden Abschluss wird die Sängerin den Song „Rainmaker“ mit allen 26 Finalisten zusammen am Ende der Show performen.

In ihrer Vorstellung habe de Forest viele Menschen in einer trockenen Wüste gesehen, die auf den „Rainmaker“ warten, während sie gemeinsam einen Regentanz aufführen, so die Sängerin zur Erklärung, was sich hinter ihrem Lied verbergt. Der „Rainmaker“ könne alles und jedermann sein: Dein bester Freund, deine Mutter, sogar dein Hund, erzählt sie weiter. „Es geht darum, dass alle zusammenkommen und gemeinsam füreinander da sind“.

Video: „Rainmaker“ Premier at Malta’s National Final

Unser Song für Dänemark

Unter dem Titel „Unser Song für Dänemark“ strahlt die ARD am 13. März die deutsche Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest 2014 aus. Mit dabei sind unter anderem Unheilig, Madeline Juno, MarieMarie und Santiano. Moderiert wird die Sendung dieses Jahr von Babara Schöneberger. Die Interpreten werden diesmal ausschließlich von den Zuschauern bewertet werden.

Auch neu ist dieses Jahr, dass im Rahmen eines Clubkonzerts der achte Teilnehmer des Vorentscheids ermittelt wird. Zwischen November 2013 und Januar 2014 konnten Solo-Künstler und Bands ihre Videos auf Youtube hochladen, um sich für die sogenannte „Wildcard“ zu qualifizieren. Insgesamt 2240 Einsendungen auf der Videoplattform ein.

Achtung aufgepasst!
Die Zehn-Finalisten, die am 27. Januar im Edelfettwerk auftreten werden, wurden von einer Jury bestehend aus Vertretern des NDR, Brainpool, der jungen Radiosender und Popwellen der ARD sowie der Labels Universal, Sony, Warner und einiger Independentlabels ausgesucht. Das Clubkonzert wird im NDR Fernsehen und auf diversen Plattformen im Internet zu sehen sein und die Zuschauer können für ihren Favoriten per Televoting wählen.
Die Single „Rainmaker“ erscheint bei uns am 07. März. Einen ersten Eindruck könnt ihr euch hier auf Youtube verschaffen.
Quelle: Universal Music & ARD

Ebenfalls interessant: Deutschlands beste Musikfestivals – die Festivalsaison 2013 steht vor der Tür

Bildquelle: Pincasso – Shutterstock.com

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*