Konzerte 2014 – Jetzt noch Tickets sichern

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Hände formen auf Konzert ein Herz

Gerade bei angesagten Konzerten ist es mitunter notwendig, sich rechtzeitig eine Eintrittskarte zu sichern. Die Preise auf dem grauen Markt oder unter Privatverkäufern können mitunter bei einem Vielfachen der offiziellen Tickets liegen, sofern überhaupt entsprechende Karten gehandelt werden. Wer für große Konzerte 2014 noch einen Eintritt sucht, sollte deshalb alle Wege nutzen, die ihm geboten werden.

Über das Internet buchen oder lieber in einer Verkaufsstelle?

Wer auf die Konzerte 2014 gehen will, muss mitunter schnell sein und die Hand immer an der Maus behalten. So wurde in diesem Jahr ein neuer Rekord für den schnellsten Verkauf von Eintrittskarten aufgestellt – in nur acht Minuten war der Auftritt der Rolling Stones in der Hauptstadt Berlin ausverkauft.

Bei 20.000 Tickets entspricht dies 2500 Verkäufen pro Minute. In den offiziellen Verkauf über den direkten Straßenhandel gelangte dabei keine einzige Karte – bereits kurz nach Mitternacht hatten registrierte Kunden der Verkaufsstellen sämtliche Karten über das Internet reserviert und legten damit das Buchungssystem komplett lahm.

Die Fans, die am nächsten Tag an der Kasse warteten, waren deshalb chancenlos – sie standen vergeblich längere Zeit an den Vorverkaufsstellen an. Allerdings sind solche Erscheinungen natürlich eine extreme Ausnahme, denn in der Regel werden bestimmte Kontingente bereits frühzeitig für den Straßenverkauf reserviert.

Deshalb kann auch hier mitunter noch eine Karte gefunden werden, wenn ein Ereignis im Internet bereits ausgebucht ist.

Video: Backstage – Philipp Poisel

Rabatte gibt es nur in seltenen Fällen

Es ist aber in jedem Fall ratsam, sich bei beliebten Veranstaltungen möglichst früh um einen Einlass zu bemühen, denn kurzfristige Angebote sind nur sehr selten günstiger als der offizielle Preis. Bei Terminschwierigkeiten besteht hingegen noch immer die Möglichkeit, eine bereits erworbene Karte für Konzerte 2014 wieder zu verkaufen oder bei manchen Anbietern auch für die gezahlte Summe zurückzugeben.

Hier sollten die genauen Bedingungen bereits vorher erfragt oder recherchiert werden, denn mitunter wird dafür eine Bearbeitungsgebühr fällig, die teilweise erheblich schwanken kann. Das gilt übrigens sowohl für den Online-Handel wie auch für den direkten Verkauf. Generell ist der Vorverkauf dabei jedoch immer günstiger als die Abendkasse, die im günstigsten Fall nur einen geringen Aufpreis verlangt, im ungünstigen Fall jedoch überhaupt keine Tickets mehr herausgibt.

Inoffizielle Händler, die sich bei vielen Konzerten vor dem Gelände antreffen lassen, nehmen wiederum durchweg deutlich höhere Preise, denn ihnen geht es schließlich nur um einen möglichst hohen Gewinn.

Musiker beim Open Air

Lieber früh buchen als vergeblich suchen

Grundregel ist deshalb immer: So früh wie möglich buchen und dabei die offiziellen Vertriebswege nutzen. Auf diese Weise lassen sich nicht nur Kosten sparen, sondern auch das Risiko vermeiden, an gefälschte Eintrittskarten zu gelangen.

Achtung aufgepasst!
Gerade über das Internet werden auf unterschiedlichen Verkaufsplattformen immer wieder Kopien angeboten, die von einzelnen Kriminellen oder sogar internationalen Banden in Umlauf gebracht werden. Dabei ist der Verkäufer mitunter selbst ahnungslos – ein Nachweis für vorsätzliches Handeln ist deshalb entsprechend schwer und eine Anzeige lohnt sich angesichts des eher geringen Einzelbetrages nur selten.

Verschiedene Quellen nutzen und entspannt zum Konzert gehen

Wer sich seine Karte frühzeitig und im offiziellen Vorverkauf sichert, ist aus diesen Gründen immer auf der sicheren Seite. Dabei lohnt es sich, die unterschiedlichen Möglichkeiten zu nutzen und nicht nur bei Bedarf von einer auf die andere auszuweichen, sondern auch die Preise für Konzerte 2014 zu vergleichen.

Hier lassen sich zwar keine gewaltigen Unterschiede auszumachen, doch für ein oder zwei Getränke auf der Veranstaltung reichen die Differenzen noch immer.

Auch interessant: Kreisch! Die 10 wichtigsten Boygroups aller Zeiten und natürlich ebenfalls: Top 10 – Die besten Girlbands aller Zeiten

Titelbild: © Annette Shaff – shutterstock.de
Bildquelle: © Rawpixel – shutterstock.de

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*