Günstig shoppen – Tipps zum Sparen beim Online-Shopping

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Ein kleiner Einkaufskorb und kleine Kartons auf einem Tablet als Symbol für Online-Shopping

Im Online-Shopping sind viele unserer Mitmenschen bereits versiert. Doch wie lässt sich damit sogar Geld sparen?

Die offline und online Jagd nach Ermäßigungen

Dies fängt bereits bei der Suche und der Beobachtung des Marktes an. Die größten Suchmaschinenportale listen vorrangig große Online-Shops auf, dagegen können die Kleineren die gleichen Produkte zu günstigeren Preisen anbieten. Ebenso können Produkte auf Internetseiten von Markenherstellern teurer sein. Es ist also vorteilhaft, Angebote verschiedener Anbieter und Plattformen stets zu vergleichen.

Zusätzliche Informationen bieten ebenfalls sogenannte Gutscheinportale, die auf Ihrer Seite zahlreiche online Rabattgutscheine von großen Marken und Onlineshops, wie beispielsweise OTTO anbieten. Zu diesen Portalen zählt auch coupons4u, hier findet der Kunde aktuelle und äußerst attraktive Rabattaktionen aus den Bereichen Mode, Elektronik oder Beauty. Dabei kann es sich um prozentuale Vergünstigungen handeln oder einen festen Geldbetrag. Je nach Anbieter und Produkt können Kunden über so eine Seite nicht selten ein wahres Schnäppchen ergattern. Darüber hinaus muss sich der Kunde nicht erst mühevoll durch sämtliche Online-Shops klicken, er findet viele verschiedene Angebote direkt auf einer Seite. Sind die passenden Angebote dabei, spart der Nutzer somit nicht nur Geld, sondern auch viel Zeit.

Viele Marken und Hersteller bieten auch in ihren stationären Läden online Rabattgutscheine an oder liefern diese ihren Kunden postalisch nach Hause. Es lohnt sich, in die beliebten Stores zu gehen und danach zu fragen. Diese Gelegenheit kann genutzt werden, die Waren zunächst im Laden auszuprobieren und schließlich nur eine Kleinigkeit zu kaufen. Oftmals händigen Verkäufer einem nämlich erst beim Kauf von Waren Gutscheine für ermäßigte Online-Käufe aus. Daraufhin kann die teurere Ware online günstiger bestellt werden.

Fragen kostet nichts – ob nach einem Gutschein im Store oder mittels kurzer Email an den Online-Anbieter. Zumindest hilfreiche Informationen über mögliche künftige Vergünstigungen hat so gut wie jeder zweite Verkäufer und Online-Shop auf diesem Weg zu bieten. Empfehlenswert ist es, sich in den Mailverteiler der begehrten Anbieter einzutragen oder diesen auf den Social-Media-Kanälen zu folgen. Die Smartphone-Apps der Anbieter stellen ebenso hilfreiche Instrumente dar, um rechtzeitig über einen aktuellen Sale verständigt zu werden.

Schlaue Strategien, statt Shoppingfieber

Wer keine Express-Lieferung benötigt, kann seinen Warenkorb oder seine Wish-List im bevorzugten Online-Shop füllen und dann ein paar Tage abwarten. Daraus schließen die Händler, dass noch keine Kaufentscheidung getroffen wurde. Zu dieser wollen sie einen motivieren, indem sie die Preise für einzelne Produkte zu einem späteren Zeitpunkt senken. Eine Rolle spielt der spätere Zeitpunkt wiederum bei der Tatsache, dass das Internet nicht vergisst. So sollten der Browserverlauf und die Caches stets geleert werden, weil manche Anbieter ihre Preise erhöhen, wenn bestimmte Produkte vermehrt angesehen wurden.

Es kommt nicht nur darauf an wie, sondern auch von welchem Gerät gesucht wird. Shopping über das Smartphone vermittelt dem Händler einen kauffreudigeren Eindruck. Deshalb bieten diese ihre Produkte über die Smartphone-Versionen zu meist teureren Preisen an. Computer oder Laptops sind somit vorzuziehen.

Hilfestellung durch anerkannte E-Commerce-Gütezeichen

Sparen bedeutet manches Mal nicht nur, weniger tief in die Tasche zu greifen. Viel Ärger aufgrund unseriöser Online-Shop-Anbieter bleibt einem erspart, indem auf E-Commerce-Gütezeichen geachtet wird, die für sicheres Shoppen im Internet stehen. Denn nichts kann kostspieliger werden, als einem Internetbetrug zum Opfer zu fallen.

Generell gilt es beim Kauf von Produkten oder Dienstleistungen im Internet eine gewisse Portion Skepsis zu wahren. Folgende Merkmale weisen auf seriöse und konsumentenfreundliche Anbieter hin:

  • Vorhandene Authentizität des Anbieters
  • sorgfältige Belehrung über das Rücktrittsrecht
  • sicherer Zahlungsverkehr
  • leicht zugängliche AGBs
  • übersichtlich abrufbarer Leistungsumfang der angebotenen Produkte sowie der Garantiebestimmungen

Zur Prävention oder sollte doch etwas schief gehen, gibt es die Möglichkeit, sich an den Konsumentenschutz und die Ombudsmänner der E-Commerce-Gütezeichen zu wenden.

Ein kühler Kopf spart Geld

Achtung aufgepasst!
Die Möglichkeiten für den Kauf von Produkten und Dienstleistungen im Internet sind nahezu grenzenlos und umso schwerer fällt es, Kaufimpulsen zu widerstehen. Wer jedoch einen kühlen Kopf bei der Jagd nach Online-Angeboten wahrt und die richtigen Strategien wie Beobachten, Vergleichen, Nachfragen und Datenbereinigung anwendet, kann viel Geld sparen. So bereitet Online-Shopping wahre Freude.

Titelbild: ©iStock.com – William_Potter

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*