Sommertrend 2014: Kurze Hosen sind in

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 4,67 von 5)
Loading...

Frau am Strand in HothantsAn warmen Sommertagen sind Shorts einfach ein Muss, denn sie sind längst salonfähig geworden. Als Alternative zum Rock können Shorts sogar im Büro oder zu festlichen Anlässen getragen werden, wobei es jedoch auf Länge und Schnitt der kurzen Hose ankommt.

Hotpants für sehr schlanke Frauen

Es gibt kaum eine Frau, die alle Shorts tragen kann. Insbesondere die ganz kurzen im Sommer angesagten Hotpants sind eher für sehr junge Frauen und Mädchen mit langen, schlanken Beinen geeignet. Als passende Schuhe sind flache Sandalen oder Sneakers ideal.

Aber auch andere Schnitte sollten an die jeweilige Figur angepasst werden. Bermudas beispielsweise sind zwar allgemein „figurfreundlicher“, aber bei einem ungünstigen Schnitt kann die Bermuda den Po ziemlich größer aussehen lassen.

Zur ganz kurzen Shorts sieht ein lässiges Oberteil schön aus und die schönen, gepflegten Beine fallen besser ins Gewicht. Die Jeans-Shorts sind nach der superkurzen Form, bei der die Taschenbeutel unten hervorblitzten, wieder etwas länger geworden.

Video: Hotpants selber machen

Die Länge der Shorts entscheidet oft

Bei der Wahl der Shorts kommt in es in erster Linie auf die Länge an. Jede Frau sollte wissen, welche Länge für ihre Figur geeignet ist.

Knapp oberhalb oder knapp unterhalb des Knies? Wer beispielsweise ein breites Knie hat, sollte keine Shorts mit einem Saum knapp über dem Knie tragen, da dieses dadurch noch betont wird und breiter wirkt.

Die Länge der Hose sollte immer dort enden, wo die Beine schön und schmal sind. Zu einer knielangen Shorts sieht ein kastiger auf den Hüftknochen endender Pullover nicht gut aus, da der Körper dann optisch in drei gleich lange Partien geteilt aussieht und dadurch kompakt und wuchtig wirkt, insbesondere zu flachen Schuhen. Zu einer knielangen Shorts sollte lieber ein schmales Oberteil getragen werden.

Hochtailliert für eine weibliche Figur

Die Shorts werden idealerweise in einer lässigen und sportlichen Kombination getragen. Die Laufstege der aktuellen Sommermode zeigen bereits, dass die Shorts auch ganz feminin kombiniert werden kann, beispielsweise mit einer edlen Schluppenbluse, wodurch das Outfit auch für einen festlichen Anlass geeignet ist.

Dies ist insbesondere der Fall, wenn die Shorts ebenso aus hochwertigen Materialien sind. Zahlreiche neue Modelle der Shorts haben eine hochgezogene Taille, was eine weibliche Figur macht.

Bei der Kombination der Shorts sind zudem bewusste Stilbrüche erlaubt. So kann beispielsweise eine Jeansshorts einen fransigen Saum oder einen zerrissenen Look haben. Dazu sind jedoch gepflegte Pumps oder Sandalen empfehlenswert. Eine konfektionierte, schicke Shorts hingegen kann ebenso zu trendigen Gesundheitsschuhen getragen werden.

Achtung aufgepasst!

Fazit: Shorts stets eine Figur- und Typfrage

Shorts sind ohne Frage in keinem Sommer mehr wegzudenken. Und jede Frau kann sie tragen. Sie muss nur ihren passenden Stil finden. Dies kann die knappe Hotpants sein oder auch die aktuell angesagten Shorts mit Pünktchen und Blümchen, die meist leichte Stoffe und helle Farben haben.
Die Alternative kann ebenso eine sportliche Variante mit abgesteppten Nähten oder militärisch angehaucht sein. Die Auswahl ist riesig, wodurch jede Figur ihre Shorts finden wird.

Bildquelle: © by brezzell / Shutterstock.com

Ebenfalls interessant: Büstenhalter Trends 2014

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*