Der Kleidungsstil der Jugendlichen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Teenager beim ShoppingJunge Mode hat im Laufe der Jahrzehnte zahlreiche Wandlungen durchlaufen. Immer neue Trends entstanden neben klassischen Evergreens. Doch was einmal außer Mode gekommen ist, bleibt selten für immer von der Bildfläche verschwunden. Viele Kleidungsstücke aus früheren Zeiten feiern heute ihr Revival.

Mode schreibt Geschichte

Zwischen den 50er und 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts verriet die Mode unserer Gesellschaft meist noch etwas über ihr Befinden. Vor allem der Look der Jugendlichen galt als eine Art Gradmesser für die aktuell herrschenden Zustände. Das galt vorrangig für jene sozialen Schichten, die mit ihrem Outfit eine entsprechende Haltung oder Rebellion sowie ihre aktuelle Stimmung gegenüber dem bestehenden System zum Ausdruck bringen wollten.

Zwischen den 80ern und den anfänglichen 90er Jahre hielten vorerst die letzten Jugendkulturen Einzug in das Modegeschehen. Jedoch wurden ab diesem Zeitpunkt vorangegangene Epochen rauf und runter zitiert, was das Zeug hielt. Modetechnisch war jetzt im Grunde alles erlaubt, was miteinander kombinierbar war. Die verselbständigten, jugendlichen Trends der Vergangenheit wurden wieder aufgegriffen und mauserten sich zu einem allgemeinen Geschmack, ganz unabhängig vom Alter. Das Resultat ist heute eine große Bandbreite an Trends, die nebeneinander funktionieren.

Mode für Teenager

Achtung aufgepasst!
Gegenwärtig nimmt der Einfluss von Gleichaltrigen während der Pubertät immer mehr zu. Die Heranwachsenden sind auf der Suche nach Anerkennung bei ihren Freunden und es bilden sich Cliquen. Die Zugehörigkeit zu einer Gruppe definiert sich dann beispielsweise durch die Sprachkultur oder die gehörte Musik und der jugendliche Lifestyle wird nach außen mit Konsumartikeln gezeigt, die gerade im Trend liegen. Das wird besonders durch das Tragen bestimmter Kleidung deutlich. Zudem wollen die Teenager die Modetrends ihrer Idole aus Film und Fernsehen tragen.

Jugendliche entwickeln ab einem bestimmten Alter also ihren ganz eigenen Modegeschmack. Da sie immer mehr Wert darauf legen, modisch und im Trend angezogen zu sein, ist das Einkaufen von Klamotten für viele Teens zu einem regelrechten Hype geworden. Nicht immer ist die neu gekaufte Kleidung jedoch altersgerecht. Die Diskussion über das eigene Erscheinungsbild ist daher ein oft geführtes Gespräch in vielen Familien. Um die Wünsche ihrer Kinder zu verstehen, hilft es den Eltern, sich über aktuelle Modetrends zu informieren. Im Onlineshop von mister*lady gibt es geeignete Kleidung für junge Erwachsene, die bedenkenlos getragen werden kann.

Das ist heute wieder in

Kleidung in Neon FarbenDie 80er galten rückblickend zwar als das Jahrzehnt des schlechten Geschmacks, durch das sich mit die meisten Modesünden zogen, jedoch sind heute wieder mehr der alten Trends verbreitet, als man zunächst vermutet. Typisch für die Mode der 80er waren zum Beispiel die taillenhoch geschnittenen Karottenhosen, die an den Oberschenkeln weit waren und an den Knöcheln eng zusammenliefen. Heute ist dieser Hosentyp wieder voll angesagt und hört auf den Namen Mom- oder High-Waist-Jeans. Daneben waren in den 80ern Schulterpolster der Modetrend schlechthin. Jede Frau wollte aussehen, wie die Darstellerinnen aus den Serien „Dallas“ und „Denver Clan“. Auch sie erfreuen sich aktuell wieder großer Beliebtheit.

Die damals weit verbreiten Leggins waren zwischenzeitlich von der Bildfläche verschwunden, jedoch sind auch sie mittlerweile wieder da. Außerdem zeichnete sich die Mode der 80er durch viel zu große Oberteile aus – darunter zum Beispiel der Oversize-Blazer. Heute liegen Oversize-Schnitte wieder voll im Trend. In der Vergangenheit wurde auch sehr gerne der leuchtende Textmarker-Look von Kopf bis Fuß verwendet. Seit ein paar Jahren sind Kleidungsstücke in Neon wieder da, werden aber eher als modischer Akzent verwendet. Daneben feiern viele Accessoires in Form von Schmuck, Haarbändern, XXL-Sonnenbrillen, Taillengürtel und vieles mehr ihr Revival.

Titelbild: © istock.com – Kikovic
Textbild: © istock.com – kevinruss

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*