Knut-Fanclub macht zum ersten Todestag mobil

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

knut-todestag-fanclub
Der Tod des beliebten Eisbären Knut im März 2011 hat viele Berliner Fans und auch Tierfreunde von außerhalb der Hauptstadt traurig gestimmt. Am Todestag des beliebten Berliner Maskottchens erinnern Fans des Bären weiterhin an ihn.

Tod eines beliebten Zootieres und Maskottchens

Knut war nicht nur einfach ein Eisbärenbaby, er war ein Publikumsmagnet, der dem Berliner Zoo viele neue Besucher und Freunde verschaffte. Die Umstände seiner Geburt und die Tatsache, dass er von seiner Mutter verstoßen und von einem Menschen aufgezogen wurde, eroberte die Herzen der Zoobesucher und ließ den jungen Bären zu einem Publikumsliebling werden. Für viele Menschen war das Leben Knuts zu einer Geschichte geworden, die sie wie eine Seifenoper im Fernsehen verfolgt haben, nur mit dem Unterschied, dass der süße Bär Wirklichkeit war und im Berliner Zoo auf Besucher wartete.

Gedenktag für den beliebten Berliner Eisbären

An Knuts Todestag verabreden sich Fans vorab im Internet, um gemeinsam dem beliebten Berliner Maskottchen zu Gedenken. Auch der Tod des Bären im Jahr 2011 hat die Herzen der Menschen berührt. Er hatte eine Entzündung im Gehirn, die ihn zusammenzucken, ins Wasser stürzen und schließlich ertrinken ließ. Über Telefonketten und Internet wurde vereinbart, am Eisbärengehege am Jahrestag dieses tragischen Ereignisses gemeinsam Knuts zu gedenken. Eine Ähnliche Gedenkfeier vom Fanclub war bereits an Knuts 5. Geburtstag im April erfolgt, den er nicht mehr erlebt hat.

Besucher an Knuts Gehege und an Dörfleins Grab

Die Trauergemeinde bezieht auch Knuts Ziehvater, den Eisbären Pfleger Thomas Dörflein in ihre Trauerfeiern ein. So werden auch am Grab des verstorbenen Pflegers Trauergäste zum Jahrestag erwartet. Der Pfleger war bereits 2008 verstorben, was seinen Schützling verstört hatte. Am Grab des Pflegers haben Knuts Fans bereits ein Denkmal errichtet.

Achtung aufgepasst! Eine Knut-Gedenkmünze soll geprägt und im Berliner Zoo verkauft werden. Eine Bank mit einer Aufschrift, die an den Eisbär erinnert, wurde vor dem ehemaligen Bärengehege vom Fanclub Knuts aufgestellt. Weiterhin wurde eine Bronzestatue des berühmten Zoobewohners im Zoo aufgerichtet, die den Bären als Baby zeigt.

Gedenken an den berühmtesten Eisbär Berlins

Auch wenn nach einem Jahr noch nicht klar ist, was mit den sterblichen Überresten Knuts geschehen soll und sich der Fanclub wünscht, das Bärenfell bald wieder irgendwo bewundern zu können, wird der Todestag des berühmten Bären feierlich von Fans und Freunden begangen. Ob im Zoo, am Grab von Knuts Pfleger oder im Internet, es ist sicher, dass zahlreiche Gedenkveranstaltungen geplant sind und Trauernde nicht alleine sein werden.

Video:Eisbär Knut stirbt vor laufender Kamera

Weitere Infos zum Leben Knuts sowie zur Zeit nach seinem Tod gibt es hier.

Foto: © Carola G. – Fotolia.com

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*