Geld nebenbei verdienen? Mit Online-Umfragen leicht gemacht

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Die Meinungsforschung verlagert sich zunehmend ins Internet. Institute fragen per Online-Formulare zum Beispiel das Kauf- und das Wahlverhalten, Einschätzungen zu bestimmten Marken und Produkten sowie Meinungen zu geplanten Werbekampagnen ab. Dazu bedarf es einer Vielzahl an Teilnehmern: Die Institute locken deshalb mit Vergütungen.

Vergütung für Online-Umfragen: Beachtenswertes

Mehrere etablierte Meinungsforschungsinstitute bezahlen für die Teilnahme an ihren Online-Befragungen. Die Höhe der Vergütung hängt in der Regel von der Länge einer Umfrage ab. Bevor sich Interessierte anmelden, sollten sie folgende Aspekte in Augenschein nehmen:

  • Attraktivität der Vergütung: Einige Institute überzeugen mit akzeptablen Vergütungen. User können damit zwar nicht reich werden, es handelt sich aber um einen ansprechenden Nebenverdienst. Manche Anbieter zahlen dagegen sehr wenig. Interessierte sollten deshalb darauf achten, wie viel Geld sie für Umfragen mit welcher durchschnittlichen Dauer verbuchen.
  • Art der Vergütung: Interessierte sollten auch fragen, wie sie entlohnt werden. Viele Institute offerieren diverse Einkaufsgutscheine, manche auch die Überweisung von Geld oder die Ausstellung von Schecks. An Einkaufsgutscheinen ist nichts auszusetzen, wenn sie sich bei vielen Händlern einlösen lassen. Vorsicht sollten User walten lassen, wenn Institute ausschließlich Sachprämien in Aussicht stellen.
  • Auszahlung: Zudem interessiert, ab wann Anbieter eine Auszahlung ermöglichen. Bei allen Instituten müssen User einen bestimmten Kontostand erreichen, um sich für eine Geld- oder Gutscheinprämie entscheiden zu können. Bestenfalls liegt die Hürde nicht allzu hoch, ansonsten müssen Nutzer eventuell zu lange warten.

Video: Geld verdienen im Internet durch Onlineumfragen!?

Wie Interessierte teilnehmen können

Grundsätzlich stehen Online-Umfragen allen Interessierten offen, sie müssen sich nur bei den jeweiligen Instituten registrieren. Die Registrierung erfolgt per E-Mail-Adresse und zugesandter Mail mit Bestätigungs-Link. Bei den meisten Anbietern müssen User entweder während des Anmeldeprozesses oder danach einige persönliche Angaben tätigen. Dazu zählen der Wohnort, das Geschlecht, das Alter, der Bildungsabschluss, der Familienstand und das Haushaltseinkommen.

Diese Daten benötigen die Institute, um zielgenau zu Umfragen einladen zu können. User können sich aber darauf verlassen, dass seriöse Institute diese Angaben vertraulich behandeln. Nach der erfolgreichen Registrierung erhalten Teilnehmer regelmäßig Umfrage-Einladungen zugesandt. Eine Pflicht zur Teilnahme besteht nicht. Wer daran teilnehmen will, muss oftmals einen kurzen Vorab-Fragebogen ausfüllen. An den Antworten erkennen die Anbieter, ob sich User für die entsprechende Befragung eignen. Nur wenn das zutrifft, öffnet sich der Haupt-Fragebogen und Nutzer verdienen Geld. Es gibt aber auch Umfragen ohne eine solche Vorauswahl.

Was User zu erwarten haben

Wie die Umfragen konkret aussehen, hängt vom jeweiligen Institut sowie vom Befragungszweck ab. Manche Umfragen dauern zum Beispiel nur fünf bis zehn Minuten, andere eine halbe Stunde bis zu einer Stunde. Je nach Typ klicken User Buttons an, kreuzen eine Auswahl an Antworten an, sortieren bestimmte Felder nach verschiedenen Kriterien, vergeben Noten oder beantworten offene Fragen.

Zum einen gibt es die Möglichkeit die Umfragen direkt bei den Marktforschungsinstituten, wie statista.de, aber auch über Sammelportale, wie entscheiderclub.de , zu beantworten. Sollten Sie sich für ein Sammelportal entscheiden, haben Sie den Vorteil, dass Sie gleich von mehreren Marktforschungsinstituten die Umfragen beantworten können und umso einfacher wird es, auch Geld zu verdienen.

Zum Teil sehen sie sich hierfür Bilder oder Videos ein, zum Teil handelt es sich um bloße Fragen in Schriftform. Nutzer sollten das einfach auf sich zukommen lassen. Sie sollten nur vor Umfragen lesen, ob zum Beispiel das Abspielen von Videos Systemvoraussetzungen erfordert. So schließen sie aus, dass sie eine Umfrage mittendrin aufgrund technischer Hindernisse abbrechen müssen.

Achtung aufgepasst!

Attraktive Verdienstmöglichkeit: Abwechslungsreich und spannend

Mit Online-Umfragen lässt sich nicht nur ein Nebenverdienst erzielen, zugleich machen sie Spaß. User beteiligen sich an der Meinungsforschung und haben damit zum Beispiel auf die Produktgestaltung von Unternehmen direkten Einfluss. Zudem konzipieren die meisten Institute die Befragungen interessant, etwa mit multimedialen Inhalten.

Ebenfalls interessant: Kalaydoo Kleinanzeigen – Anzeige schalten und Geld verdienen!

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*