DSDS Top 10 – Die Jury hat gewählt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Eine Sängerin auf einer Bühne bedankt sich bei den Zuhörern

Wer nicht liefert, fliegt! Beim letzten Auslands-Recall in Thailand ging es noch einmal hoch her und die Kandidaten der Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“ kämpften um den Einzug in die Live-Motto-Shows. Hier kommt die DSDS Top 10!

Deutschland sucht den Superstar – die Entscheidung ist gefallen!

Bon Voyage! Das hieß es für einige der verbliebenen Kandidaten von DSDS nach dem am traumhaften Strand von Thailands Bucht Phang Nga stattfindenden Recall. Vorbei war die Zeit, in der die Teilnehmer um eine weitere Chance und um das Vorrücken in die nächste Gesangsrunde betteln konnten.

Harmonische Duette unter Freunden gehörten in diesem Recall der Vergangenheit an und wichen harten musikalischen Duellen unter Kontrahenten. Der Grund: Nur einer von jeweils zwei Sängern konnte laut RTL-Spielregeln den modernen Gesangs-Ringkampf als Gewinner verlassen und sich über seinen Einzug in die DSDS Top 10 und somit in die Motto-Shows freuen.

Die Jury gab sich an diesem Tag jedoch besonders originell. So ließ das Team rund um Poptitan Dieter Bohlen spontan mal beide Kandidaten weiterkommen und mal erhielten beide Teilnehmer das Rückflugticket nach Hause. Fair? Nein, aber spannend!

Video: DSDS 2019 | Alle Auftritte der 1. Mottoshow vom 06.04.2019

Superstar werden – der geplatzte Traum

Verpatzte Texte und fliebßende Tränen: Einige der DSDS-Teilnehmer mussten sich nach ihrer Darbietung vor einer traumhaften Kulisse vom Traum der großen Musikkarriere verabschieden.

  • Joaquin Paraguez & Silvan Seehaase
    Vor allem gegen den Kandidaten Nick Ferretti, der als Favorit des Poptitans gehandelt wird, hatte Joaquin trotz seiner gelungenen Version von Bill Withers „Just the Two of Us“ keine Chance auf einen musikalischen Sieg.
  • Sven Schlegler & Daniel Böhme
    Nicht nur das mäßige Gesangstalent sorgte dafür, dass Daniel von Dieter Bohlen die Rote Karte bekam. Der junge Künstler wirbelte zudem auch eine Menge Sand auf, als er auf das Jurypult hopste.
  • Toni Komljen & Natali Vrtkovska
    Für die in der Show als verrücktes Huhn mit den Schmolllippen bekannt gewordene Toni endete die Reise am Traumstrand ebenfalls. Der mit Kontrahentin Natali performte Song „Come On Over“ von Christina Aguilera erinnerte Dieter Bohlen mehr an ein Kaffeekränzchen als an ein Popkonzert.

DSDS Top 10 – der Einzug in die Live-Shows!

Fakt ist: Auch wenn es am Ende nochmal um die Wurst ging, stehen die DSDS Top 10 nun fest. Für zehn Kandidaten ist der Traum von der großen Bühne nun zum Greifen nah. So zeigten sich Xavier Naidoo & Co. neben Nick Ferretti auch von Teilnehmerinnen Clarissa Schöppe und Angelina Mazzamurro begeistert – auch wenn erstere wohl etwas „piepsig“ klang.

Großes Lob der Jury gab es für die Darbietung der beiden Talente Taylor Luc Jacobs und Momo Chahine. Der gemeinsam – und doch gegeneinander – performte Song „Keine ist wie du“ von Gregor Meyle rührte ganz besonders Jury-Mitglied Piedro Lombardi.

Mit ihrer Herzschmerz-Nummer punkteten auch Joana Kesenci und Alicia-Awa Beissert. Die talentierten Mädchen erhielten somit verdient ihr Ticket für die Live-Shows. Auch für Lukas Kepser, Davin Herbrüggen und Jonas Weißer geht die Superstar-Reise weiter.

Achtung aufgepasst!

Die Live-Shows können kommen!

Zehn Finalisten des beliebten Gesangswettbewerbs haben die Chance, um den Sieg in der 16. Staffel zu singen. Die Top-10-Kandiaten werden in den Live-Shows um die Gunst des Publikums kämpfen. Die erste Mottoshow beginnt am Samstag, den 6. April 2019 um 20:15 Uhr auf RTL. Das Finale findet am Samstag, den 27. April 2019 statt. An das Mikro, fertig, los!

Titelbild: © iStock – razihusin

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*