Die perfekte Badeinrichtung für Ihr Zuhause!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Badezimmer sind in der Regel klein und werden zweckorientiert genutzt. Sie sollten daher perfekt eingerichtet sein, damit jeder Badbereich genutzt werden kann.

Passende Badarmaturen finden und kaufen

Wird ein Bad neu eingerichtet oder saniert, sollten diese Maßnahmen zwischen 15 und 20 Jahren gefallen finden. Badmöbel, Fußbodenbeläge und Armaturen sollten daher vom Stil, aber auch farblich passend gewählt werden. Ebenso viele Eigenheimbesitzer suchen nach einer modern aussehenden Ausstattung, wie andere, nach klassischen Elementen. Die Auswahl an gut abgestimmten Badserien ist groß. Praktisch ist, wenn sich Badarmaturen, Handtuchhalter und andere Accessoires im selben Stil gefertigt sind und auch noch nach Jahren nachgekauft werden können. Moderne Badarmaturen sind schlicht gestaltet, wirken elegant und liegen gut in der Hand, wodurch sie sich einfach bedienen lassen. Bei der Auswahl kommt es nicht nur auf einen günstigen Preis an, sondern vor allem auf Qualität. Einmal eingebaut, fallen erneut Kosten an, wenn es zu Schäden an der Armatur kommt. Wer hochwertige Badarmaturen finden und kaufen möchte, sollte daher langfristig denken. Hochwertige Armaturen lassen sich an langjährigen Garantieversprechen der Hersteller erkennen. Diese würden keine derartigen Garantien an die Kunden geben, wenn sie sich nicht sicher wären, dass so gut wie kein Garantiefall in dieser Frist auf sie zukommt.

Weniger ist oft mehr

Weiße Bäder wurden oft als spießig und langweilig bezeichnet. In Wirklichkeit lassen sie sich besonders einfallsreich und mithilfe der Bademöbel kreativ dekorieren. Egal, ob rote, grüne oder orange Handtuchsets passend zur Badematte ausgelegt werden, das Bad wirkt immer wieder anders und neu. Somit kann die Baddekoration stets passend zur Jahreszeit oder zu speziellen Anlässen, individuell ausgewählt werden. Farbige Badkeramiken lassen sich nur schwer mit bunten Handtüchern kombinieren, weil der Gesamteindruck dann zu bunt erscheint. Besser ist, wenn punktuelle Akzente gesetzt werden können. Nicht nur mithilfe von farbigen Badtextilien, sondern auch mit Pflanzen und Blumen. Es lassen sich eher neue Handtücher und Fußmatten in den aktuellen Modefarben kaufen, als ein gesamtes Bad, mitsamt der Keramik und den Kacheln an der Wand, umgestalten. Wer auf ein schlichtes „Weiß“ setzt, kann sein modernes Bad mehr als ein Jahrzehnt aktuell und immer wieder neugestalten. Farblich passend kann der jeweils aktuelle “ Style“ nicht nur mithilfe von Handtüchern und Badteppichen frischen Wind bringen, sondern auch mit Rollos und Plissees, die die Fenster vor neugierigen Blicken schützen.

Auf die perfekte Beleuchtung kommt es an

Je nach Größe vom Bad fällt die Einrichtung sehr unterschiedlich aus. Dennoch sollte berücksichtigt werden, dass nicht nur ausreichend viele Spiegel montiert werden müssen, sondern auch die dazu passende Beleuchtung. Wer sich perfekt stylen möchte, muss auch die Möglichkeit haben, die eigene Frisur von hinten zu betrachten. Es sollten daher nicht nur ausreichend große Spiegel an der Wand über dem Waschbecken montiert werden, sondern auch an der Wand dahinter. Damit auch wirklich jeder Gesichts- und Haarbereich beim Stylen perfekt ausgeleuchtet wird, sind LED-Spots eine gute Wahl. Sie mindern mit ihrem Kaltlicht nicht nur die Brandgefahr im Bad, sie lassen sich auf Wunsch auch dimmen, verbrauchen wenig Energie und haben eine sehr lange Brenndauer.

Aus dem kleinsten Bad kann eine Wellness-Oase werden

Ein Bad sollte mit einem guten Blick aufs Detail eingerichtet werden. Es muss zweckmäßig sein und darf nicht überladen wirken. Einbauschränke schaffen nicht nur Stauraum, sie nehmen auch kaum Platz ein, wenn Sie in Nischen montiert werden. Ein Durcheinander von unterschiedlichen Dekorationen, die nicht miteinander harmonieren, sollte im Bad vermieden werden. Streng nach dem Motto: „Weniger ist mehr“, können große und kleine Bäder mit ein paar farblichen Akzenten perfekt in Szene gesetzt werden.

Titelbild: iStock: BrilliantEye

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*