Die besten DSDS Kandidaten der Geschichte

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Mann mit Gitarre sitzt auf Stuhl vor blauem Hintergrund

Sie läutete 2002 auf RTL das Zeitalter der Castingshows in Deutschland ein: die erste Folge von „Deutschland sucht den Superstar“. Seitdem bewerben sich jährlich zehntausende Gesangstalente. Doch wer hatte tatsächlich das Zeug zum Superstar? Hier kommen die besten DSDS Kandidaten aller Zeiten!

Die ersten Chartstürmer: Alexander Klaws & Co.

Der von Poptitan Dieter Bohlen geschriebene Song „Take Me Tonight“ sorgte dafür, dass sich Alexander Klaws im ersten DSDS-Finale gegen Kontrahentin Juliette Schoppmann durchsetzte. Der Frauenschwarm schaffte es prompt auf Platz 1 der deutschen Charts und zählt heute zu den erfolgreichsten deutschen Musicaldarstellern.

I Still Burn“ lautet die mit Platin ausgezeichnete Sieger-Single, mit der Tobias Regner 2006 das Publikum überzeugen konnte. Das erste Album des Rockers bekam sogar Gold.

Mark Medlock begeisterte 2007 mit seiner Single Now Or Never ganz Deutschland und galt als mit insgesamt über drei Millionen verkauften Tonträgern als der erfolgreichste DSDS-Gewinner überhaupt.

Im wohl knappsten Finale der DSDS-Geschichte setzte sich Daniel Schumacher mit seiner Debüt-Single Anything But Love“ durch. Der Superstar der sechsten Staffel schaffte es 2009 direkt auf Platz 1 der Charts.

2010 bis 2012 – die besten DSDS-Kandidaten

  • Mehrzad Marashi
    Am Ende der siebten Staffel der Castingshow konnte Mehrzad Marashi die Hand zur Siegerfaust ballen. Denn nicht nur mit Don´t Believe gelang dem gebürtigen Iraner ein Riesenhit, sondern auch mit seiner Single „Sweat (A La La La La Long)“.
  • Pietro & Sarah Lombardi
    Beim Finale der achten Staffel setzte RTL auf pure Romantik, denn das Pärchen Sarah und Pietro verzauberten mit dem Song „We´ve Got Tonight“ als Braut und Bräutigam gestylt das Publikum. Als neuer Superstar ging Pietro Lombardi aus der Folge hervor, sein von Bohlen komponierter Song „Call My Name“ wurde mit Platin ausgezeichnet.
  • Luca Hänni
    Sunnyboy Luca Hänni konnte sich als bis dahin jüngster Gewinner der DSDS-Geschichte über den Titel des Superstars freuen. Die Single des Schweizers „Don´t Think About Me“ schaffte es in Österreich, Deutschland und der Schweiz bis an die Spitze der Charts und erreichte bereits nach vier Tagen Goldstatus in der Schweiz.

Video: DSDS 2019 | Alicia-Awa Beissert mit „Stay“ von Rihanna ft. Mikky Ekko

Weitere Highlights der DSDS-Geschichte

2013 schaffte es mit Beatrice Egli zum ersten Mal nach langer Zeit wieder eine Frau, das DSDS-Finale für sich zu entscheiden. 2004 holte sich bereits Rockröhre Elli Erl den Superstar-Titel.

Mit der Single „Mein Herz“ erreichte Egli Platz 1 der Charts – sowohl in Deutschland und Österreich als auch in der Schweiz. 2014 erhielt die Schweizerin, die sich mittlerweile einen echten Namen in der Schlager-Branche gemacht hat, einen Echo in der Kategorie „Newcomer des Jahres“.

Aus der dreizehnten Staffel der Castingshow ging im Jahr 2016 der Paradiesvogel Prince Damien hervor. Der allein schon aufgrund seiner extravaganten Outfits und den Nieten auf der Augenbraue auffallende gebürtige Südafrikaner landete mit seinem Song Glücksmoment auf Platz 1 der deutschen Single-Charts.

Jüngste DSDS-Gewinnerin der Geschichte ist zweifellos Marie Wegener. 2018 holte sich die damals 16-Jährige mit dem Siegertitel „Königlich“ ganz verdient die Gesangskrone.

Achtung aufgepasst!

Die besten DSDS Kandidaten der RTL-Geschichte

Die erste DSDS-Staffel wurde 2003 als das TV-Event des Jahres mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Nur einer der mehr oder weniger talentierten Kandidaten kann die Show am Ende als neuer Superstar am Gesangshimmel verlassen. Viele Talente haben seitdem gelacht und geweint, nachdem Deutschland sie zu Chartstürmern kürte. Auch wenn nur wenige der Superstars immer noch erfolgreich sind – die Casting-Show schreibt längst schon TV-Geschichte!

Titelbild: © iStock – max-kegfire

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*