Das Outfit im Fitnessstudio – so gibt Mann/Frau ein gutes Bild ab

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Mit der richtigen Kleidung ins Sportstudio

Neulinge im Fitnessstudio stellen sich häufig die Frage nach dem passenden Dresscode. Soll man sich nun modisch hochwertig anziehen und richtig gut aussehen oder kann es doch etwas ganz Funktionales sein? Die Antwort ist recht einfach: Fitnessstudios haben keinen wirklichen Dresscode. Getragen wird, worin sich die Trainierenden wohlfühlen. Allerdings sollte ein Mindestmaß an Ästhetik beibehalten werden.

Bekleidung: Schicke T-Shirts und Hosen fürs Fitnessstudio

Trainierende müssen sich nicht modisch-hip anziehen, bequem und praktisch sollte es sein. Ausgewaschene Schlabberkleidung ist allerdings trotzdem out in Studios.

Der Sportfan entscheidet selbst, wie viel er von seinem Körper zeigen will, Hausregeln des Fitnessstudios müssen aber beachtet werden. So sind Tops und Muskelshirts vielerorts unerwünscht, da diese Outfits zu wenig Schweiß von den Geräten abhalten. Mit Funktionskleidung kann man dabei zum Beispiel nichts falsch machen.

Die richtigen T-Shirts fürs Fitnesstraining bestehen aus angenehmem, nicht zu rauem Material. Shirts für das Sportstudio sollten nicht scheuern und keine unangenehmen Hautreaktionen verursachen.

Je nach der persönlichen Neigung zum Frieren und der körperlichen Reaktion auf Luftzüge sind zusätzliche Trainingsjacken oder Longsleeves besser geeignet als T-Shirts. Die Entscheidung für eine kurze oder lange Trainingshose hängt von den ausgeführten Übungen ab. So sind lange Hosen ein guter Schutz gegen Verletzungen, aber auf dem Laufband hinderlich.

Video: Ideen für das passende Sport-Outfit

Sport-Outfit: Auf die richtigen Schuhe kommt es an

Wichtiger als modische, schicke Oberbekleidung oder die passende Trainingshose sind passende Laufschuhe. Wenn sie Blasen verursachen oder das Training behindern, macht der Besuch im Fitnessstudio keinen Spaß. Dann ist die Neigung zur Aufgabe der sportlichen Betätigung hoch.

Um die richtigen Schuhe zu finden, sollten Fitnessstudio-Neulinge eine kompetente Laufanalyse im Fachgeschäft in Anspruch nehmen und dann auch gleich im Fachgeschäft oder bei auf Sportartikel spezialisierten Online-Shops wie versandsport24.de ihr Schuhwerk kaufen – egal, ob von Nike, Adidas oder Puma.

Schuhe, die auf dem Laufband getragen werden, sollten dabei insbesondere die Knöchel halten und eine flexible Sohle aufweisen.

Outfit Fitnessstudio: Nicht für de Laufsteg gemacht

Achtung aufgepasst!
Im Fitnessstudio ist alles erlaubt, was dem individuellen Geschmack entspricht und die Freude am Training steigert. Vorschriften gibt es kaum, Hausregeln wie das Verbot von Muskelshirts und Tops sollten aber eingehalten werden. Wer ein gutes Bild abgeben will, achtet auf die Sauberkeit seiner Sportbekleidung.

Ebenfalls interessant: Neue Looks entdecken in Mode-Communities

Bildmaterial: © Robert Kneschke – Fotolia.com

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*