Cosmopolitische Mode – die Einflüsse von Chanel, Burberry oder Dolce

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Paar in britischer Mode

Mode ist ein Thema, über dieses wohl niemals genug gesagt werden kann. Sie entwickelt sich immer weiter und erfindet sich permanent neu. Unterschiedlichste Einflüsse prägen sie und sorgen so für einen Stil, der immer wieder anders und irgendwie auch einzigartig ist.

Very Britisch mit Burberry

So findet man in der cosmopolitischen Mode auch immer wieder Einflüsse von namhaften Modelabels, die diese zeitlebens prägen und ihr eine ganz besondere Note verleihen. Ein gutes Beispiel ist hierfür das britische Modelabel Burberry. Wer kennt nicht das karierte Muster, welches als Inbegriff der englischen Mode gilt und ganz fest mit dem Namen Burberry verbunden ist. Wo dieses Muster auftaucht, taucht auch immer ein leichter englischer Modeeinfluss auf. Ob nun im Trenchcoat, als Tuch, auf dem Pullover oder den Gummistiefeln. Das weltweit bekannte Muster setzt seit Jahrzehnten Akzente und ist aus der Modewelt nicht mehr wegzudenken, wie SeiSmart pointiert herausgearbeitet hat.

Französische Klassik mit Chanel

Was Burberry für England, ist Chanel für Frankreich. Das französische Modehaus, welches nicht zuletzt durch Karl Lagerfeld zu einem der größten Modelabels unserer Zeit geworden ist, ist für viele Frauen der Inbegriff für Eleganz und Lebensgefühl. Das klassische Chanel-Jäckchen in schwarz-weiß, welches schon von vielen berühmten Stars getragen wurde, gilt auch heute noch als Klassiker und als Aushängeschild des Unternehmens. Auch aus der cosmopolitischen Mode sind die Kreationen von Chanel nicht wegzudenken und prägen diese maßgeblich.

Japanischer Rococo im Zeichen der Zeit

Die japanische Mode und Kultur fasziniert auch im fernen Europa viele Menschen. Kimonos werden gerne in leicht abgeänderter Art getragen und prägen schon lange das Modebild in unserem Land. Besonders die tollen japanischen Stoffe, Farben und Muster werden sehr geschätzt. Neben der Mode ist es aber auch das Geschirr und die Tradition des Landes, das auf viel Anklang und Freude trifft. Wer also mit der Zeit geht und sich als moderner und aufgeschlossener Mensch sieht, der wird nicht umhinkommen, sich auf die japanischen Einflüsse in der Modewelt und auch im täglichen Leben einzulassen.

Mode ist ein Lebensgefühl

Achtung aufgepasst!Kleidung ist nicht nur irgendetwas, womit man den Körper vor Kälte, Nässe und den Blicken der Anderen schützt.

Nein, Kleidung ist Mode, mit der man das eigene Lebensgefühl hervorragend ausdrücken kann und die so wunderbar abwechslungsreich und verschieden ist, das jeder noch so ausgefallene Geschmack damit bedient werden kann.

 

Bildquelle © John Gomez – Fotolia.com

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*