Rundumschlag: Moneten, Miley, Monarchie

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Lolita Stars Party

Shock bei den VMAs: Miley’s peinliche Bühnenshow

Die MTV Video Music Awards (kurz VMA’s)

sind bereits seit 1984 die Instanz, wenn es um die Auszeichnung aktueller Musikvideos geht. Jedes Jahr aufs Neue übertrumpfen sich die Stars vor laufenden Kameras und den Augen prominenter Zeitgenossen gegenseitig mit atemberaubenden Bühnenshows und waghalsigen Inszenierungen.
Der diesjährige Auftritt von Teeniestar Miley Cyrus schaffte es jedoch nicht nur durch positives Feedback in die weltweite Presse: Was Miley ihren zahlreichen Fans vor der Bühne und vor dem heimischen Fernseher bot, löste nicht nur Jubelschreie, sondern entsetze Kommentare aus. Die Sängerin performte kaum bekleidet mit einer Armee aus riesigen Teddybären und präsentierte dabei neben ihrer so gut wie dauerhaft ausgestreckten Zunge auch noch höchst zweifelhafte Dancemoves mit R’n’B-Star Robin Thicke. Die neue PR-Strategie des ehemaligen Kinderstars scheint offensichtlich vermehrt auf das Image der lüsternen Lolita anstelle des süßen Unschuldsengels zu setzen. Damit folgt Miley in ihrer Entwicklung dem Beispiel anderer Pop-Diven wie Britney Spears oder Rihanna. Diese zeigte sich übrigens ebenfalls wenig begeistert von Mileys waghalsiger Show, wie am Ende dieser amüsanten Bilderstrecke deutlich wird.

Bald in den Kinos: Das Leben der „Königin der Herzen“

Sie war über Jahrzehnte hinweg der beliebteste Royal der britischen Königsfamilie, ihr tragischer Tod am 31. August 1997 rührte Millionen zu Tränen und warf ein neues Licht auf die Vorgehensweise der Klatschpresse: Prinzessin Diana.
Nun können sich Lady-Di-Fans auf eine Verfilmung ihrer letzten beiden Lebensjahre freuen, die am 9. Januar auch in den deutschen Kinos zu sehen sein wird. In der Hauptrolle mimt Naomi Watts die „Königin der Herzen“ und brilliert dabei zumindest schon einmal optisch mit bemerkenswerter Ähnlichkeit, wie in diesem kürzlich erschienenen Trailer deutlich wird:

In einem Interview gab die britisch-australische Schauspielerin kürzlich zu, besorgt über die Reaktion der königlichen Familie zu sein. Es läge ihr besonders am Herzen, so Watts, was ihre Söhne Prinz William und Prinz Harry über die Verfilmung des Lebens ihrer Mutter denken ( Interview auf Gala.de )

Ganz schön viel Asche: Das Gehalt deutscher TV-Stars

Kochen für den guten Zweck, Hüllen fallen lassen oder am Champagner nippen: Deutsche Stars und Sternchen tun so einiges, um an Aufmerksamkeit und das liebe Geld zu kommen. Doch wie viel verdienen sie dabei eigentlich? Offensichtlich mehr, als so mancher verwunderter Zuschauer glauben mag.
Der deutschen C- und D-Prominenz kann es wohl nicht so schlecht gehen, wie eine Auflistung der In Touch unlängst zeigte. Ob ehemaliger Casting-Star, Serien-Sternchen oder einfach nur „Ex von“ – die Promis lassen sich bei öffentlichen Auftritten finanziell nicht lumpen. Ehemaliger Big-Brother-Kandidat Jürgen Milski sahnt noch heute – nach 13 Jahren – bei seinen Auftritten auf dem Ballermann kräftig ab: Einen Stundenlohn von 5.000 Euro kann sich der Entertainer auf die Rechnung schreiben.
Ungerechtigkeiten sind bei der Star-Gage inklusive: So kassiert die ehemalige Bachelor- und Dschungelcamp-Kandidatin Georgina Fleur für öffentliches Champagnertrinken genauso viel wie die vergleichsweise ernstzunehmende Schauspielerin Mariella Ahrens für einen ganzen Drehtag. ( Den gesamten Artikel auf Intouch.de )

Foto Stars & Glamour: © gromovataya – Fotolia.com
Foto Königin: © Nejron Photo – Fotolia.com
Foto Frau mit Lolli: © Alena Ozerova – Fotolia.com

2 Kommentare

  1. Ha! Dass ich nicht lache! Die möchtegern Film-Stars verdienen eh schon zu viel und dann lese ich sowas. Der Filmtrailer ist gut. Ich kann nur nicht verstehen wieso diese Leute so viel Geld verdienen und wir immer noch Hungersnot auf der Welt haben… UNFAIR! -_-

  2. Pingback: Für die Karriere: Diese Promis änderten ihre Namen - Deliciously.org

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*