Gedichte, Einladungstexte, Reden – gestalten lassen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Feder-Buch-Tinte

Ob für Weihnachtskarten, Glückwünsche zum Geburtstag, Hochzeitsreden oder feierliche Verabschiedungen, viele Menschen suchen im Laufe seines Lebens unzählige Male nach den richtigen Worten. Zwar gibt es eine lange Liste an Standardphrasen, die sich immer wieder verwenden lassen, nur sind diese entsprechend altbacken und unpersönlich.

Die Auftragsdichter

Alternativ können sich überforderte Karten – und Redenschreiber im World Wide Web auf die Suche nach lyrischen Texten und anderen fertigen Werken begeben, um diese für ihre Zwecke zu benutzen. Die Nachteile dieser Vorgehensweise liegen jedoch auf der Hand: die persönliche Note fehlt auch hier und es besteht die Gefahr, dass der Adressat den Text bereits gut kennt, diesen womöglich selbst schon das eine oder andere Mal verwendet hat. Einen anderen Weg zum Ziel bieten die Auftragsdichter (Webseite).

Individuelle Gedichte auf Bestellung

Wer komplett daran verzweifelt, ein schönes Gedicht zu verfassen, einen witzigen Einladungstext zu kreieren oder eine schwungvolle Rede zu schreiben, aber trotzdem mit einem persönlichen und einzigartigen Werk beeindrucken möchte, kann sich an die Auftragsdichter wenden. Diese verfassen gegen Bezahlung und innerhalb weniger Tage für ihre Kunden Gedichte, Liedtexte und Reden zu allen Anlässen.

Achtung aufgepasst!Dazu benötigen die Auftragsdichter nur einige Textvorgaben über den Anlass und den Adressaten. Ebenfalls wählbar ist die Textlänge. Als Auftragsarbeiten stellen alle Gedichte, Liedtexte und Reden Unikate dar, die nicht bereits im World Wide Web herumschwirren.

Unkomplizierte Hilfe für die Unkreativen und Gestressten

Ein Werk bei den Auftragsdichtern zu bestellen, ist ein einfacher und unkomplizierter Vorgang, mit dem sich die Kunden eines nicht dramatischen, aber mitunter frustrierenden Problems entledigen. Das Schreiben einer Rede oder eines Einladungstextes an andere Kräfte zu delegieren, lässt mehr Zeit für die vielen weiteren Aufgaben, die ein feierlicher Anlass mitunter mit sich bringt. Dass es manchen Menschen einfach an lyrischem Geschick und an der Geduld und Begeisterung für kreatives Schreiben fehlt, ist völlig verständlich. Die Auftragsdichter springen gerne ein.

Das könnte Sie auch interessieren: Spiegel.de – Gedichte vom Suchroboter

Foto: © sergemi – Fotolia.com

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*