Big Bang Theory: Amy und Sheldon überraschen mit Kuss

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

The Big Bang Theory
In der populären US-Sitcom The Big Bang Theory ist das Unfassbare geschehen: Nach fast vier Jahren als platonisches Liebespaar hat die schrullige Hauptfigur Dr. Dr. Sheldon Cooper seiner Freundin Dr. Amy Farrah Fowler endlich einen Kuss gegeben. Nicht ganz zufällig geschah dies in der Valentinstags-Episode der Serie, die am 6. Februar in den USA ausgestrahlt wurde.

150 Episoden in sieben Staffeln – solange hat der genial-skurrile Experimentalphysiker Sheldon Cooper (gespielt von Jim Parsons) also benötigt, um von einem eigenbrötlerischen Sonderling mit Genie-Allüren, dem man den Gebrauch von Sarkasmus mittels eines Schildes verdeutlichen musste, zu einen stürmischen Romeo zu mutieren. Na ja, nicht ganz…

Der Kuss zwischen Sheldon und Amy (gespielt von Mayim Bialik), den diese bereits seit Jahren ersehnt hat, ist natürlich weniger auf eine emotionale Kurzschlusshandlung des Protagonisten zurückzuführen als vielmehr auf eine logische Schlussfolgerung.

Amys Trumpf: Sheldons Vorliebe für das Zugfahren

Zu der Kussszene kommt es am Valentinstag. Zusammen mit dem befreundeten Ehepaar Howard und Bernadette Wolowitz lassen sich Amy und Sheldon auf ein romantisches Dinner in einem Zug ein. Amy kommt hierbei zupass, dass Sheldon eine große Leidenschaft für Züge hegt.

Dieser Umstand ist bereits bekannt, seit die Kern-Gruppe um Sheldon, Howard und ihren Freunden Leonard Hofstadter und Rajesh „Raj“ Koothrappali in der zweiten Staffel mit dem Zug anstatt mit dem Flieger von Pasadena nach San Francisco gereist ist. Doch ausgerechnet am Tag der Liebenden kommt es zwischen Amy und Sheldon zu einer folgenschweren Auseinandersetzung.

Video: The Big Bang Theory – Sheldon Kisses Amy

Big Bang Theory: Mit Logik zum Kuss

Auslöser des Streits ist wieder einmal, dass Amy die Romantik in ihrer jahrelangen Beziehung vermisst. Daraufhin will Sheldon seiner Partnerin und der Welt beweisen, dass auch er ein echter Romantiker sein kann: „Du willst Romantik, dann sollst du Romantik haben“, erklärt er mit ironischem Unterton.

Wie bei einem seiner Versuche ergründet Dr. Cooper, wie das Problem zu lösen sein könnte: „Was ist noch romantisch? Küssen ist romantisch!“ Nach dieser Schlussfolgerung kommt es zum längst erwarteten und zugleich für unvorstellbar gehaltenen Kuss.

Dieser scheint dem Protagonisten sogar Spaß zu machen, denn was nicht ganz ernst gemeint begann, setzt sich über einige Sekunden fort und lässt Sheldon sogar noch Amys Hüfte umfassen. Ob er sogar daran Gefallen gefunden hat? Bei der Antwort ist er wieder ganz Dr. Cooper. Während Amy schwärmt „das war schön“, gibt Sheldon nur eine seiner typischen nüchternen Antworten: „Gut!“

Wie geht es weiter?

Achtung aufgepasst!
Nachdem nun der erste Schritt in Sachen Romantik getan ist, fragen sich die Fans in den USA bereits, wie weit Sheldon und Amy noch gehen werden. Glaubt man einigen Stimmen aus Internetforen, werden sich die beiden noch sehr nah kommen.

Die Frage wird nur sein, in welchem Tempo. Die bisherige Serien-Historie hat gezeigt, dass Sheldons Freunde Leonard, Howard und selbst Raj beim weiblichen Geschlecht eine höhere Schlagzahl an den Tag legen als Sheldon. Immerhin haben die Produzenten und Autoren durch Sheldons Premieren-Kuss aber einen neuen Spannungsbogen in der Kult-Serie geschaffen. Dieser dürfte The Big Bang Theory noch über einige Staffeln tragen.


Ebenfalls interessant: Independence Day 2 – Will Smith sagt Emmerich ab

Bildquelle: s_bukley / Shutterstock.com

Delikate Artikel zum Weiterlesen:

Kommentieren via:

Loading Facebook Comments ...

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*