André von ApeCrime zeigt sich rosig: Ist er der nächste RTL-Bachelor?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Rosenblätter bilden ein RosenbettDer Bachelor für die neue Staffel (ab 27.01. 2016 auf RTL zu sehen) steht inzwischen fest: Es ist der fesche Leonard mit dem süßen Lächeln und den unterschiedlich farbigen Augen. Aber ein sehr geblümter Instagram-Beitrag von André Schiebler wirft die interessante Frage auf, ob er möglicherweise der nächste Rosenkavalier auf der Suche nach der Traumfrau sein wird.

Mit Ado Kojo „Ups and Downs“: Andrés ApeCrime

Anfang des Jahres hatte André Schiebler gerade wieder online Furore gemacht. Zusammen mit Ado Kojo hat er „Ups and Downs“ aufgenommen, eine super tanzbare Nummer mit Ohrwurmpotential. Die Musik von ApeCrime muss man nicht mehr extra vorstellen, und Ado ist vielen jungen Youtubern ein Begriff, seit er mit dem Remake von Sabrina Setlurs „Du liebst mich nicht“ die Plattformcharts eroberte.

Sein Projekt mit André von ApeCrime kommt ebenfalls an: Das Video im schwarzweiß gehaltenen Comic-Stil steuert auf eine Million Views zu. Der lockere Ton des Songtexts und das freche Saxophon gehen ins Ohr und die Message kommt gut rüber, obwohl André nach Meinung von vielen seiner Fans sowohl musikalisch als auch im Video eine viel zentralere Rolle hätte spielen sollen.

Instagram-Botschaft: Liebes-Message in eigener Sache?

Deshalb nun vielleicht Andres Auftritt bei Instagram ganz à la Rosenkavalier? Im komplett mit roten Rosen bedruckten Pulli präsentiert er neben einer echten Rose auch noch ein Rosentattoo am rechten Unterarm. Ein bisschen viel der Schnittblumen? Ist das Ganze ein ironischer Kommentar des Comedy-Künstlers, der mit Kollegen Kengis und Jan-Christoph auf dem Youtube-Kanal ApeCrime seit Jahren Erfolge feiert, auf den RTL-Bachelor?

Achtung aufgepasst!
Oder doch eher ein wenig Werbung in eigener Sache mit verdeckter „Bin zu haben“-Message, und gleichzeitig seine Visitenkarte für die nächste Staffel der beliebten RTL-Show? Warum dann aber auf Instagram, wenn sein Kanal ApeCrime doch zu den fünf am häufigsten augerufenen Kanälen bei Youtube gehört und ein riesiges Stammpublikum erreicht? Trifft der Ton des Comedytrios den Geschmack vieler junger Frauen etwa nicht immer so ganz? Das würde die Wahl des Mediums erklären und auch den betont „rosigen“ Stil des dort geposteten Fotos.

André auf allen Kanälen

Social Media Apps auf dem SmartphoneWas hätte man wohl von Andrés Bachelor-Auftritt zu erwarten? Als Musiker und Comedian feiert er mit ApeCrime online und in den Charts Erfolge, und mit Posts auf Plattformen wie Twitter, Instagram und auf Snapchat erreicht er seine jugendlichen Fans, und ganz sicher nicht nur die männlichen, in Echtzeit. Sieht er das Medium Fernsehen überhaupt noch als relevant an, und noch wichtiger: Wäre seine Mitwirkung bei einem seit Jahren produzierten Format wie dem „Bachelor“ nicht eher ein Comedy-Projekt als die „Suche nach der großen Liebe“?

Angeblich spielt das Fernsehen bei Publikumsanteilen unter zwanzig ja kaum noch eine tragende Rolle. Es wäre auf alle Fälle interessant zu sehen, wie Andrés Bachelor sich in den „Rosenstrauß“ seiner Medienpräsenzen einfügt. Aber mindestens genauso spannend wäre es zu verfolgen, wie die Kandidatinnen mit Andrés vielseitigen Facetten umgehen.

Frischer Wind in beliebtem Format

Andrés Auftritt beim „Bachelor“ wäre ein echtes TV-Ereignis! Mit ihm würde sicher ein jugendlicheres Publikum auf die Suche nach seiner Traumfrau gehen als das beliebte und bewährte Format „Bachelor“ zuletzt ansprechen konnte. In der aktuellen Staffel werden wir Leonard mit dem unverwechselbaren Blick bewundern können, aber André wäre eine erfrischende und ungewöhnliche Alternative!

Titelbild: © istock.com – Stocknadia
Textbild: © istcok.com – temizyurek

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*