Neue Trends: Ethical Fashion Show Berlin

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

NähmaschineEs gab eine Zeit, in der ökologisch und ethisch vertretbare Kleidung ein kaum beachtetes und gelegentlich sogar spöttisch verhöhntes Nischendasein führte. Ein Grund für die mangelnde Aufmerksamkeit war sicherlich, dass das Umweltbewusstsein in der Gesamtbevölkerung früher noch nicht so ausgeprägt war wie heute.

Zudem wurde erst in den letzten Jahren zunehmend publik, unter welchen zum Teil menschenunwürdigen Bedingungen Kleidung, Schuhe und Accessoires produziert werden. Daneben spielte es aber auch eine gewichtige Rolle, dass Begriffe wie neue Trends, Mode und Fashion vermeintlich im direkten Kontrast zu Ökologie und Ethik stünden, was zu Beginn vielleicht sogar noch gestimmt hat.

Wie die weltweit hoch angesehene Modefachmesse Ethical Fashion Show in Berlin nun schon mehrfach bewiesen hat, achten heute nicht mehr nur junge Designer, sondern zunehmend auch große Modehäuser sowie namhafte Labels darauf, dass ihre Kollektionen aus umweltschonenden Materialien in nachhaltiger Produktion unter durchweg fairen Bedingungen hergestellt werden.

Wissenswertes über die Ethical Fashion Show

Die vom 8. bis 10. Juli dieses Jahres nun schon zum sechsten Mal im Rahmen der Fashion Week in Berlin stattfindende Ethical Fashion Show ist eine internationale Modefachmesse, die auf Anhieb vielleicht wie jede andere Modemesse auch wirkt.

Video: Ethical Fashion Show 2014 Impressionen

Die löbliche Besonderheit dieser richtungsweisenden Messe ist aber, dass bei ihr ausschließlich Produkte präsentiert werden, die nachweislich aus umweltschonend Materialien bestehen und in jeglicher Hinsicht ethisch korrekt produziert sowie gehandelt wurden, aber dennoch überaus bequem und vor allem modisch chic sind.

Auch wenn es noch etwas hin ist, bis die stetig wachsende Ethical Fashion Show im kommenden Juli wieder ihre Pforten für umweltbewusste Modebegeisterte öffnet, können schon jetzt neue Trends 2014 aus den Bereichen Casualwear, Streetfashion und Outdoor-Bekleidung genannt werden.

Einer dieser Trends ist der extrem robuste und doch angenehm zu tragende Bauwollstoff Denim, der bereits von Levi Strauss für die Herstellung der ersten Jeans verwendet wurde und nun endlich seine längst überfällige Renaissance erleben dürfte.

Auf einer eigens zur Verfügung gestellten Sonderpräsentationsfläche für Outdoor-Bekleidung finden interessierte Messebesucher wiederum viele modische Snowboardhosen, Skijacken sowie Fleece-Pullover und Daunenjacken, ist allesamt absolut PFC-frei sind und vereinzelt sogar aus recycelten Materialien bestehen.

Zudem soll es auf der diesjährigen Ethical Fashion Show erstmals eine Sonderfläche namens „Kids Green“ geben, auf der ausschließlich ökologisch und fair produzierte Kindermode gezeigt wird.

Schuhe und Accessoires gefragt

Zu den mehr als 85 Ausstellern aus aller Welt, die zur kommenden Ethical Fashion Show in Berlin erwartet werden, gehören neben Modedesignern im klassischen Sinn selbstverständlich auch Designer modischer Accessoires sowie nachhaltig und fair produzierende Schuhmarken, wie zum Beispiel Grand Step Shoes, Oat Shoes oder auch Think!.

Achtung aufgepasst!

Neue Trends 2014: Nachhaltigkeit und Fairness

Da Nachhaltigkeit und Fairness für sich schon zu einer Art Modetrend 2014 avanciert sind, muss man sich heute nicht mehr entscheiden, ob man sich nun modisch chic, bequem oder doch lieber umweltschonend kleidet. Denn wie die Ethical Fashion Show in Berlin nun schon mehrfach bewiesen hat und wohl auch im Juli dieses Jahres wieder in ihrer gewohnt beeindruckenden Art unumstößlich beweisen wird, stehen neue Trends, Mode und Fashion längst nicht mehr im Kontrast zur Ökologie und Ethik.

Bildquelle: © by photobank.ch / shutterstock.com

Ebenfalls interessant: Modetrends 2014: Die beliebtesten 20 Modemarken (Umfrage)

Delikate Artikel zum Weiterlesen:

Kommentieren via:

Loading Facebook Comments ...

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*